Advertisement
Montag, 17.05.2021 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Temporäres Impfzentrum in St. Egidien

Temporäres Impfzentrum in St. EgidienSecurity an der Jahnturnhalle St. Egidien kennt man aus Zeiten als hier noch Fasching gefeiert wurde. 2021 fielen die Veranstaltungen der Tillinger aus – so wie überall in Deutschland, wegen der Coronapandemie. Damit man in der Turnhalle wieder Fasching feiern kann, gilt es, das Corona-Virus zu bekämpfen. Das machte man am zweiten Aprilwochenende in genau dieser Turnhalle. Es wurde geimpft. Leider kann in Deutschland noch nicht jeder, der möchte, geimpft werden. In St. Egidein wurden 360 Personen der Altersgruppen 70 aufwärts geimpft. Dem Impfteam gehörten Ärzte und Ärztinnen aus Bernsdurf und St. Egidien an. In Limbach-Oberfrohna war Ende März für einige Tage ein mobiles Impfteam im Einsatz. Nach dem 16. und 17. April wird nochmals am 24. und 25. April eine Erstimpfung in der Stadthalle durchgeführt. In ca. 4 Wochen ist auch für St. Egidien eine Zweitimpfung geplant.