Advertisement
Freitag, 03.12.2021 (48.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Kunst im Rathaus

Kunst im RathausAm 21. Juli sah es am Vormittag im Treppenhaus des Hohenstein-Ernstthaler Rathauses ein wenig wüst aus. Eine Neugestaltung der weißen Wände stand an – mit Kunstwerken von Gisela Späth, die extra aus der Partnerstadt Hockenheim anreiste und zusammen mit der Leiterin der Kleinen Galerie, Silke Hirsch, die neue Ausstellung der Reihe „Kunst im Rathaus“ aufbaute. Gisela Späth zeigt Malerei und Grafik unter dem Titel „Mit Farbe und Struktur“. Gisela Späths künstlerischer Werdegang begann 1961. Am 22. Juli wurde die Ausstellung im Rathaus eröffnet. Siegfried-Otto Hüttengrund war auserkoren, zur Einführung ein Künstlergespräch mit Gisela Späth zu führen. Um sich darauf vorzubereiten, erschien er zum Ausstellungsaufbau im Rathaus. Die zwei Künstler kennen sich schon lange. Vielleicht folgt Weiteres in der Karl-May-Geburtsstadt, denn Gisela Späth hat noch reichlich künstlerische Pläne. Jetzt kann man erst einmal bis 1. Oktober „Mit Farbe und Struktur“ von ihr im Hohenstein-Ernstthaler Rathaus in Augenschein nehmen.