Advertisement
Sonntag, 17.10.2021 (41.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Patenschaftstag im Amerika Tierpark

Patenschaftstag im Amerika TierparkIm Amerika-Tierpark Limbach-Oberfrohna fand am 23. Juli ein besonderes Treffen statt – der alljährliche Patenschaftstag. Es gab einen exklusiven Rundgang, unter anderem mit Professor Klaus Eulenberger, einstmals Cheftierarzt im Leipziger Zoo und seit er in Rente ist, Vorsitzender des Tierparkfördervereins Limbach-Oberfrohna. Sie konnten auch in diesem Jahr wieder vieles Neues entdecken. In den vergangenen Monaten machte dem Tierpark nicht nur Corona zu schaffen. Man war hier auch von der Vogelgrippe betroffen. Aus erster Hand erfuhren die Tierpaten Details aus dem Tierpark und dazu viel Wissenswertes über die Bewohner. Das Inka-Land ist das nächste große Projekt nach den erfolgreich umgesetzten Flamingo- und Pinguinland im Amerika-Tierpar. Nachdem auch der Tierparkförderverein wegen der Corona-Pandemie kürzer treten musste, sind für die kommenden Monate verschiedene Veranstaltungen geplant. Der Erlös der Veranstaltungen kommt, wie immer, dem Amerika-Tierpark zugute. Der Förderverein spendet allerdings nicht nur Geld, sondern die Mitglieder oft ihre Arbeitskraft. Wer auch Tierpate im Amerika-Tierpark werden möchte, kann sich einfach im Tierpark melden. Zur Auswahl gibt es reichlich Bewohner. In den Sommerferien hat man ja nun reichlich Zeit, sich sein Lieblingstier auszusuchen.