Advertisement
Freitag, 03.12.2021 (48.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Protest in Lichtenstein

Protest in LichtensteinAm 8. November fanden sich gegen 13 Uhr an der Ecke Hartensteiner- / Niclaser Straße in Lichtenstein zahlreiche Bürger ein - mit Plakaten, denen zu entnehmen war, dass gegen die Schließung der Kinderstation im Lichtensteiner DRK-Krankenhaus demonstriert wird. Der öffentlichen Versammlung war eine vom CDU-Stadtrat Eric Schöniger initiierte Gesprächsrunde zum Erhalt der Kinderklinik vorausgegangen. In der Gesprächsrunde kam die Idee auf, alle Unterstützer zusammenzubringen – unter dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark!“ Die Pläne zur Schließung der Kinderklinik wurden vor wenigen Wochen bekannt – daraufhin startete man eine Petition zum Erhalt der Kinderklinik, die über 25.000 mal unterzeichnet wurde. Die Schließung ist für den 1. März 2022 geplant. Grund: fehlendes medizinisches Personal. Von einem kleinen Podium wurde nun am 8. November der Unmut über diese Entscheidung zum Ausdruck gebracht. Zu dem Zeitpunkt als die öffentliche Versammlung vor dem Krankenhaus stattfand, war Lichtensteins Bürgermeister Thomas Nordheim unter anderem mit der Klinikgeschäftsführung im Gespräch. Die Verhandlungen schienen sich hinzuziehen, auch noch nach dem Ende der öffentlichen Versammlung.