Advertisement
Dienstag, 25.01.2022 (04.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Wird es den "Tag der Sachsen" in Frankenberg geben?

Tag der Sachsen in Frankenberg?Ende November verfehlte der Antrag der Stadtrats-Fraktion Linke/SPD, die Ausrichtung des Tages der Sachsen in Frankenberg abzusagen, in geheimer Abstimmung knapp die notwendige Mehrheit – 10 Stadträte stimmten dafür, 10 dagegen, 2 enthielten sich. Zur Sitzung des Stadtrates am 8. Dezember, die mit 3G-Regelung und Maskenpflicht stattfand, stand wieder Sachsens größtes Volksfest auf der Tagesordnung: der Beschluss zur Ausrichtung sowie der Beschluss zur Finanzierung des "Tages der Sachsen 2022“ durch die Stadt Frankenberg. Diese Punkte sowie 7 weitere von insgesamt 18 Tagesordnungspunkten wurden verschoben. Das hatte der Bürgermeister Thomas Firmenich nach Rücksprache mit der Rechtsaufsicht entschieden. Was die Punkte „Tag der Sachsen“ anbelangt, war noch die Entscheidung der Landesdirektion ausstehend, ob die geheime Abstimmung, Ende November, über den Antrag der Fraktion Die Linke/SPD, den Tag der Sachsen nicht durchzuführen, rechtlich zulässig war.


Am 22. Dezember soll nun eine außerordentliche öffentliche Sitzung des Stadtrates stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen die Beschlüsse zur Abberufung und Bestellung des Aufsichtsrates der Frankenberger Kultur gGmbH und dazu der Beschluss zur Beschränkung von Ausgaben und Vertragsabschlüssen für den „Tag der Sachsen“. Indes sagte am 3. Dezember die Sparkasse Mittelsachsen ihre Unterstützung für den „Tag der Sachsen“ zu – in Form einer Förderung von 30.000 Euro, die für die Präsentation der Vereine und die Stärkung des Ehrenamtes verwendet werden sollen. Seit 1. Dezember können sich unter www.tagdersachsen2022.de Vereine für Sachsens größtes Volksfest anmelden. Am „Tag der Sachsen“ beteiligen kann sich jeder Verein, jede Gruppe oder Einzelperson in Form eines Bühnenauftrittes, mit einem Bild im Festumzug oder mit einem Präsentationsstand. Die Beteiligung ist für Vereine und gemeinnützige Gruppen kostenfrei. Nur bei einem Präsentationsstand wird eine kleine Nebenkostenpauschale fällig. Für eingetragene Vereine gibt es zusätzlich die Möglichkeit der Förderung. Ab 1. Januar 2022 können sich Händler und Gastronomen um einen Standplatz am Festwochenende bewerben. Seit 10. Dezember steht HITRADIO RTL als Medienpartner beim „Tag der Sachsen“ fest. Der Sender wird das Bühnenprogramm auf einer der beiden Medienbühnen produzieren. Auch der Lokalsender Radio Chemnitz engagiert sich zum „Tag der Sachsen“.