Advertisement
Montag, 16.05.2022 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Jetzt werden auch Motorräder gebltzt

Neue GeschwindigkeitsmessgeräteDen alten Blitzer wird man nur noch zu besonderen Anlässen in Limbach-Oberfrohna sehen. Es gibt jetzt einen Nachfolger, der schon seit Mitte März regelmäßig im Einsatz ist. Warum es einen neuen Blitzer gibt, erläuterten am 25. April bei einem Pressegespräch Thomas Luderer, Fachbereichsleiter Ordnungsangelegenheiten, sowie Sebastian Meyer, Sachgebietsleiter Gemeindlicher Vollzugsdienst. Seit der Änderung der Ordnungswidrigkeiten-Zuständigkeitsverordnung 2009 ist die Große Kreisstadt verantwortlich für die Geschwindigkeits-Überwachung. Bis 2017 erfolgte das durch beauftragte Firmen. Weil das aber zu Problemen führte, schaffte die Stadt selbst ein Geschwindigkeitsmessgerät an. Mit dem wurde bis 2020 gearbeitet. Dann allerdings kam es unter gewissen Umständen zu Messfehlern, die nicht ausgeräumt werden konnten. Der Hersteller stellte schließlich den Geschäftsbetrieb ein. Aus diesem Grund musste ein neues Gerät beschafft werden. Mit dem finden nun Messungen in allen Ortsteilen von Limbach-Oberfrohna, dazu in der Gemeinde Niederfrohna und in Hohenstein-Ernstthal statt. Erweitert wird das System mit einer abgesetzten Kamera, die auch Motorradfahrer blitzen kann.