Advertisement
Montag, 16.05.2022 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Kinder sprinten im Autohaus

Autohaus Motor LichtensteinEs war nicht zu überhören, dass die Kinder Lust auf die Veranstaltung hatten, die am 7. Mai in Lichtenstein im Autohaus Motor Lichtenstein über die Bühne ging. Das Autohaus hatte man für diesen Tag in eine Wettkampfarena verwandelt. Beim „Kindersprint“ kämpften Grundschüler aus Lichtenstein und der Umgebung um beste Zeiten. Die Organisatoren waren überwältigt von dem Andrang. Der „Kindersprint“ fand zum ersten Mal in der Stadt im Grünen statt. Es ist ein Projekt mit dem besonderen Anliegen, Kinder für Sport zu begeistern. Wie das heutzutage bei vielen Dingen der Fall ist, wäre die Veranstaltung „Kindersprint“ nicht möglich, gäbe es nicht Unterstützer und Sponsoren. Die in Lichtenstein waren von der Resonanz überwältigt. Benjamin Voigt und sein Team hatten die Idee, die Veranstaltung nach Lichtenstein zu holen. Vor dem Finale am 7. Mai fanden bereits Rennen statt. Doch es wurde nicht nur gerannt. Die Teilnehmer und andere Gäste erwartete außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm. Unterstützung gab es ebenso von den Tillinger Feuerwehrkameraden. Die Schirmherrschaft hatte die Stadt Lichtenstein übernommen. Die Resonanz am 7. Mai ruft quasi nach einer Fortsetzung. .Gewonnen haben am 7. Mai alle beim Kindersprint – für sie gab es Medaillen. Hier für die Erstklässler. Die Klassen 2, 3 und 4 folgten im Anschluss. Es gab natürlich die Kinder, die am schnellsten waren, die durften sich über Sachpreise und Gutscheine freuen. Und die Kinder, die am allerschnellsten waren, erhielten dazu noch einen Siegerpokal.