Advertisement
Dienstag, 05.07.2022 (27.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Marktlauf im Waldstadion

Marktlauf im WaldstadionWie in alten Zeiten trafen sich am 28. Mai im Waldstadion Limbach-Oberfrohna Laufsportler, um beim traditionellen Marktlauf, der nach dem Umbau des Stadions hier her zog, dabei zu sein. Punkt 13 Uhr fiel der 1. Startschuss. 1,5 Kilometer standen für die Schüler an. Mittendrin viele Läufer vom Ausrichter Laufverein Limbach 2000. Die größeren Vereinsmitglieder sorgten dafür, dass die Veranstaltung ordentlich über die Bühne gehen kann, mancher startete zusätzlich beim 5 oder 10 Kilometer-Lauf. Mit der Teilnehmerzahl waren die Organisatoren sehr zufrieden. Nach zwei Corona-Jahren endlich mal wieder ein fast normales Wettkampfjahr. Der Laufverein Limbach 2000 zählt derzeit knapp über 100 Mitglieder. Wer ebenfalls Interesse hat, mitzulaufen, kann sich gern melden. Man muss auch nicht die 10,6 Kilometer in 38 Minuten bewältigen, wie Tim Herold vom LV MEGWARE Chemnitz, der am 28. Mai als Erster das Ziel erreichte. Ihm folgte 10 Sekunden später André Kirmse aus Oederan. Mit etwas mehr Abstand kam Steffen Wohlfarth vom LC Auensee Leipzig ins Ziel. Schnellste Frau war Anne Gründler von der SG Adelsberg. Nikole Rakow vom VfA Rochlitzer Berg lief als zweite Frau ins Ziel ein. Dritte wurde Bärbel Hempel vom ESV Lok Döbeln. Limbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Gerd Härtig übernahm die Siegerehrung.