Advertisement
Dienstag, 05.07.2022 (27.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
31. Sitzung des Kulturkonventes des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen

31. Sitzung des Kulturkonventes des Kulturraumes Erzgebirge-MittelsachsenDie Alte Baumwolle in Flöha war am 3. Juni Tagungsort für die Mitglieder des Kulturkonventes des Kulturraumes Erzgebirge-Mittelsachsen. In der 31. Sitzung standen 9 Tagesordnungspunkte auf dem Plan, darunter die Information zur Zurücknahme der Förderanträge der Mittelsächsischen Kultur gGmbH zwecks „Kultureller Landschaftspark Klein-Erzgebirge Oederan" für das Jahr 2022. Letztendlich hatte der Verein Klein Erzgebirge Oederan sich entschieden, den Park eigenverantwortlich weiter zu betreiben und nicht zu verkaufen. Da damit die Geschäftsgrundlagen für die Anträge wegfielen, wurden die zurückgenommen, so dass nun keine Entscheidung mehr erforderlich war. Es wurde auf dieser Sitzung nicht nur über Geld gesprochen, sondern ebenso über Personalien. Nach Ausscheiden eines Beirat-Mitgliedes Anfang des Jahres, informierte man über die Nachberufung von Sven Lerchenberger als Beiratsmitglied für die Kulturelle Bildung. Beschlossen wurde am 3. Juni die Bildung einer internen Arbeitsgruppe, bestehend aus sechs Mitgliedern des Kulturbeirates, zwei Kreisräten als Vertreter des Kulturkonventes sowie zwei Vertretern aus dem Kultursekretariat. Die Arbeitsgruppe hat den Auftrag, die geltenden kulturpolitischen Leitlinien und Förderschwerpunkte des Kulturraumes über das Jahr 2022 fortzuschreiben. Der letzte Tagesordnungspunkt wurde musikalisch eingeläutet. Rockmusik zur Verabschiedung der beiden Landräte Matthias Damm und Frank Vogel als Vorsitzender bzw. stellvertretender Vorsitzender des Kulturkonventes. Da sie als Landräte aufhören, scheiden sie auch aus dem Gremium Kulturkonvent aus. Der Erzgebirgs-Landrat Vogel gehörte dem seit Gründung 2008 an, der Mittelsachsen-Landrat Damm seit 2015. Auch Flöhas Oberbürgermeister Volker Holuscha bedankte sich bei den beiden Landräten für ihr langjähriges engagiertes Wirken zur Förderung der erzgebirgischen und mittelsächsischen Kulturlandschaft.