Advertisement
Dienstag, 16.08.2022 (33.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Parkfest in Hainichen

Parkfest in HainichenIn Hainichen wurde vom 22. bis 24. Juli Parkfest gefeiert. Die Bühne diente gleich am ersten Abend einem besonderen Zweck, nämlich der Auszeichnung von verdienten Sportlern. Bei der Ehrung der anwesenden Sportler dabei war der ehemalige Bahn-Radsportler Jens Fiedler, mehrmaliger Olympiasieger und Weltmeister. Ebenso bei der Auszeichnung in Hainichen dabei war Benjamin Kahlert vom Kreissportbund Mittelsachsen. Geehrt wurden Sportler der verschiedenen Vereine. Die höchste Auszeichnung, die Ehrenplakette des Landessportbundes Sachsen, erhielt an diesem Abend Dietmar Judas vom SV Motor Hainichen. Nach der Sportlerehrung gab es Musik von Thor, die Band aus dem Erzgebirge, die, wie die Instrumente schon von Weitem erkennen ließen, Coversongs der rockigeren Art präsentierte. Nebenan kamen indes die Rummel-Liebhaber auf ihre Kosten. Wer davon genug hatte, konnte zurück zur Bühne pilgern, wo Thor unter anderem 80iger-Jahre-Klassikern zu neuem Klang verhalf. Für die Jüngeren präsentierte Juli Fa in der Technikhalle einen völlig anderen Sound.. Nach der Party am Freitag ging es Samstag weiter. Um 15 Uhr war das Vogelschießen angesagt. Den Vogel abzuschießen, darin versuchten sich viele. Nach über sechs Stunden war es dann endlich soweit. Im Anschluß präsentierte „Major C“ Partymusik mit Schlager-, Rock- und anderen Songs. Am Sonntag war ein Höhepunkt der Städtewettbewerb. Auf dem Rad mussten Kilometer gemacht werden. Hainichen war gut in Form und kämpfte sich auf Platz 2, was allerdings nichts zu sagen hat, da bis 3. Oktober noch 15 weitere Kommunen am Start sein werden.