Advertisement
Mittwoch, 01.04.2020 (13.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Was treibt den Spritpreis hoch?

BenzinChemnitz - Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht in Sicht, diesen Eindruck haben die Autofahrer, wenn sie im Moment die Spritpreise an den Tankstellen sehen. Vor Jahren hatten die Grünen einmal 5 DM für den Liter gefordert, das könnte schon bald Realität sein. Allerdings hat die Regierung selbst daran wohl die kleinste Schuld. Eigentlich soll das Autofahren neben dem eigentlichen Zweck auch Spaß machen, das vermitteln die Automobilbauer immer. Doch angesichts eines Spritpreises, der inzwischen jenseits von Gut und Böse liegt, ist der Spaß zumindest beim Tanken schon lange vorbei. Das, was einige Parteien seit Jahren fordern, kommt nun aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung von allein - ein Umdenken beim Autofahren. Schließlich belastet es die Umwelt in einem nicht zu unterschätzenden Maße.

Die Preissteigerung beim Treibstoff, die im Moment vor sich geht, hat drei Komponenten wie der Wirtschaftswissenschaftler Klaus Dieter John von der TU Chemnitz weiß. Neben Angebot und Nachfrage gibt es demnach auch noch die Energiesteuer oder auch Mineralölsteuer, die im Preis „gewaltig“ zu Buche schlagen.