Advertisement
Dienstag, 27.09.2022 (39.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
15. Russentreffen in Oberlungwitz

15. Russentreffen in OberlungwitzWenn an der Goldbachstraße in Oberlungwitz auf dem Acker sportliche Wettkämpfe stattfinden, dann, das weiß mittlerweile jedermann, ist wieder Traktortreffen der besonderen Art – auch Russentreffen genannt. Das hat nichts mit politischen Ansichten zu tun, sondern mit den Traktoren aus den Werken des einstigen „Großen Bruders“, die vor der Wende auf ostdeutschen Feldern zum Einsatz gebracht wurden und dort heute noch unverwüstlich ihren Dienst tun, auch dank der Traktoristen und Mechaniker, die ihre Maschinen in Schuss halten. Neben denen aus sowjetischer Produktion, kann man bei dem Traktortreffen auch die Fahrzeuge anderer Hersteller bestaunen, wie die aus dem VEB Traktorenwerk Schönebeck, die des ungarischen Traktorenwerks „Roter Stern“ und viele andere. Welche Kraft unter der Motorhaube steckt und fahrerisches Können wurde beim Traktorpulling am 1. Septemberwochenende präsentiert, an dem das

„Traktortreffen der besonderen Art“ nach zwei Jahren Corona-Pause die 15. Auflage erlebte. Man trifft viele Traktorfans aus Ostdeutschland, aber es gibt auch Besuch aus aus anderen Teilen der Republik. Dass man über 300 Kilometer fährt, um in Oberlungwitz dabei zu sein, ist nicht so außergewöhnlich.. Ersatzteile konnte man auf dem Teilemarkt finden. Zum „Wie das war“ passt ganz gut der traditionelle Oldtimer-Garten, in dem ganz besonders alte Traktoren in Augenschein genommen werden konnten. Auf Oldtimern durften die ganz kleinen Besucher erste Traktorfahr-Versuche machen. Es gab noch viele andere Angebote für die Kinder. Im Festzelt spielte die Musik. Im Einsatz war unter anderem die „Swing in Sax“-Bigband. Auch sonst fehlte es den Besuchern an nichts. Beim Traktorpulling außerhalb der Wertung waren die Belarussen „Red Thunder“ und „Red Diamand“, die Ronny Mehle zum Einsatz brachte. Zwei Sportmaschinen, die auf ganz anderer Ebene Pulling-Wettkampf erprobt sind. Der „Red Thunder“ immerhin mit 800 PS. Zum Vergleich durfte Ronny mal den Deckbullen testen, der um einiges weniger unter der Haube hat. Aber: „gewusst wie, spart Energie“, kommt man auch mit dem Bullen, den Bremsschlitten im Schlepptau, ein ganzes Stück nach oben. Mit dem „Red Diamand“ war das natürlich um vieles einfacher. Wer beim nächsten Traktortreffen der besonderen Art dabei sein möchte: der Termin steht schon – 1. bis 3. September 2023.