Advertisement
Sonntag, 04.12.2022 (48.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Hohensteiner-Jahrmarkt

Hohensteiner-JahrmarktHohenstein-Erntthal - Wetter, wie man es sonst im April erleben kann, herrschte am 3. September-Wochenende. Ausgerechnet zum Hohensteiner-Jahrmarkt. Bei den vielen angekündigten Regengüssen boten die Geschäfte, die Samstag und Sonntag zum Einkaufsbummel einluden, Möglichkeiten trocken zu bleiben. Eine weitere Rückzugsmöglichkeit war das Rathaus. Hier war man im Foyer zu Kaffee und Kuchen eingeladen, den der Halt e.V. anbot. Eine kleine Wein-Stube fehlte ebenfalls nicht. Wegen des nicht sehr angenehmen Wetters, hatte man die zwei großen Ausstellungen, die eigentlich im Stadtgarten zu sehen sein sollten, in den Rathaussaal verlegt. Die Tomatenqueen präsentierte Tomaten über Tomaten. Sorten, die hat man  noch nicht gesehen! Sowohl in der Größe, in der Form als auch in der Farbe.  Außergewöhnliche Gewächse, die sicher neu in Gewächshäusern der Region gedeihen werden, weil die Jahrmarkt-Besucher Samen erwerben konnten. Nicht minder interessant war die Pilzausstellung der Pilzberater Achim Heimer und Siegfried Spindler. Die zwei Pilzberater hatten viel zu beraten, weil das Interesse enorm war. Sammler trifft man zur Zeit viele in den Wäldern, denn die Pilze schießen aus dem Boden. Die vielen unterschiedlichen Pilze, die im Rathaussaal gezeigt wurden, muss man trotzdem erst einmal finden. Wenn die Regengüsse sich verzogen hatten, herrschte reger Trubel auf dem Altmarkt. Neben Angeboten von Schaustellern und Unternehmen gab es Samstag und Sonntag auch ein buntes Bühnenprogramm. Mit dabei war unter anderem die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Rödlitz.