Advertisement
Sonntag, 29.01.2023 (04.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Kirmes in Gersdorf

Kirmes in GersdorfEine große Menschenmasse hatte sich am 7. Oktober in Gersdorf versammelt - ausgerüstet mit Lampions und Fackeln für einen Umzug, der nicht dem DDR-Geburtstag galt, sondern immer stattfindet, wenn in der Gemeinde am Hegebach das Kirmeswochenende eröffnet wird. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr schritten wieder voran. Von der Emil-Kretschmar-Straße ging es über die Rudolf-Breitscheid-Straße und die alte Zwirnerei in Richtung Volkspark, wo die Kirmes schon in vollem Gange war. Reger Betrieb herrschte nicht nur auf dem Platz, sondern ebenso im Festzelt. Die Tutti-Frutti-Losbude von Klaus Illgen fehlte freilich nicht. Hier konnten kleine und große Festgäste ihr Glück versuchen, das große Los zu ziehen. Man gewann ebenfalls, wenn man nur das kleine Los zog. Schon am ersten Abend wurde in Gersdorf ordentlich gefeiert, das konnte man ja lange Zeit nicht. Im Festzelt musizierten am Freitagabend die Oelsnitzer Blasmusikanten. Das Orchester ist oft zu Gast, wenn am Hegebach gefeiert wird. Mitgebracht hatten die Oelsnitzer wieder einen bunten Musikmix. Das Programm bot Groß und Klein jede Menge Abwechslung. Ein langes Wochenende, das zum Schluss wieder viel zu schnell zu Ende war.

&nb