Advertisement
Montag, 11.12.2023 (50.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
„L.-O. stiftet Wissen“ – Ein Richter vor Kindern

Im Esche-Museum in Limbach-Oberfrohna war am 11. Juli ein Richter zugange. Vor ihm saßen Kinder – nicht weil sie etwas verbrochen hatten, sondern weil sie von ihm eine Menge wissen wollten. Sie nutzten das Angebot der Bürgerstiftung Limbach-Oberfrohna, die erstmals unter dem Motto „L.-O. stiftet Wissen“ ein Ferienprogramm auf die Beine stellte. Gefährlich war es am 11. Juli nicht. Wenn auch Respekt-Person, hatten die Ferienkinder keine Scheu mit dem ehemaligen Direktor des Amtsgerichtes Hohenstein-Ernstthal, Günter Elfmann, ins Gespräch zu kommen. Weil es sehr warm war, verzichtete er auf die Richterrobe und Dietmar Oberschelp, vom Vorstand der

Bürgerstiftung, versorgte die Teilnehmer mit Getränken. Zuerst einmal wollte Günter Elfmann wissen, welche Aufgaben ein Richter hat. Die Ferienkinder wussten bestens Bescheid, so dass man gleich den 1. Fall in Angriff nehmen konnte: Ladendiebstahl. Die Kinder durften Polizei sein und mussten überlegen, wie vorzugehen ist, damit der Ladendieb vor Gericht gestellt und verurteilt werden kann. Eine knifflige Aufgabe, denn es gibt nicht wenig zu beachten, schon allein am Tatort. Letztendlich wurde ermittelt, dass es sich um einen Mord mit Verdeckungsabsicht handelte. Für die Ferienkinder waren es zwei spannende Stunden, die viel zu schnell vergingen. Vielleicht hat man ja in den nächsten Ferien wieder die Möglichkeit, mit einem Richter ins Gespräch zu kommen.