Advertisement
Montag, 27.05.2024 (22.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Festwoche anlässlich der Vereinigung von Hohenstein und Ernstthal

Der Hohensteiner Altmarkt wirkte mit den Lounge-Ecken und Fläz-Kissen wie ein großes Wohnzimmer. In das waren alle eingeladen, die Lust hatten, an dem Festwochenende mitzufeiern, das am 26. August 14 Uhr startete. Ein Höhepunkt war der Besuch der St. Christophori-Kirche am Sonntag. Es bestand die Möglichkeit, den Turm hinauf zu steigen. Eine spannende Angelegenheit, weil man in Augenschein nehmen durfte, was man nicht alle Tage sieht. Mitglieder der Gemeinde standen den Besuchern Rede und Antwort. Beim Aufstieg kam man an der Rückseite der großen Orgel vorbei, was ebenso interessante Einblicke ermöglichte. Oben angekommen,

wurde man mit einem Blick auf Hohenstein und Ernstthal belohnt. Die Bergbausiedlung „uff dem hohen Stein“ erhielt 1510 das Stadtrecht. Ernstthal ging aus einer Siedlung hervor, die 1680 entstand als die Pest wütete. Nach zwei Jahrhunderten nebenher erfolgte 1898 die Vereinigung zur Stadt Hohenstein-Ernstthal. Das Festprogramm ging sportlich los, denn die unterschiedlichsten Händler und Gewerbetreibende nutzten die Möglichkeit, sich und ihre Angebote zu präsentieren. Die Bühne nutzten außerdem Künstler verschiedener Art sich den Festbesuchern zu präsentieren. Den Anfang machte Meister Blauknopf mit seinem Kinder-Mit-Mach-Zauberprogramm. Das Fest startete langsam, kam aber bei bestem Sonnenschein am Nachmittag so nach und nach in die Gänge, nicht nur auf dem Altmarkt, sondern ebenso auf der Dresdner- und Weinkellerstraße. Die Nebenher-Musik kam aus der Drehorgel, wie anno dazumal, und ganz modern aus dem Computer von DJ Rick Delay. Gegen 18 Uhr zogen dunkle Regenwolken auf, aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Nach dem Fest-Wochenende in Hohenstein und verschiedenen Veranstaltungen unter der Woche hieß es am 1. Septemberwochenende in Ernstthal weiterfeiern, dort wo der berühmteste Sohn der Stadt geboren wurde, Karl May.