Advertisement
Mittwoch, 21.02.2024 (08.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Hartmannsdorfer Douglasie ist Weihnachtsbaum in Limbach-Oberfrohna

Wenige Tage vor dem 1. Advent, am 29. November, bekam Limbach-Oberfrohna seine Weihnachtsbäume. Der erste wurde bereits am Vormittag im Rathaushof aufgestellt, wo auch in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt stattfinden wird, nämlich vom 8. bis 10. Dezember. Der 2. Baum kam am Nachmittag auf dem Johannisplatz an. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten den, von Privat abgegeben und frisch geschlagen, zusammen mit einem ortsansässigen Fuhrunternehmen aus Hartmannsdorf geholt. Ein Ersatz für den Baum, der eigentlich aus Limbach-Oberfrohna kommen sollte. Der Besitzer hatte kurzfristig abgesagt, weshalb ein neuer Weihnachtsbaum gesucht werden musste. Nach einem Aufruf hatten sich etliche Bürger gemeldet - auch aus Hartmannsdorf. Die Wahl fiel

schlussendlich auf die Hartmannsdorfer Douglasie. Ein Nadelbaum der eigentlich aus Nordamerika stammt. Das ist aber egal, denn er sieht gut aus. Die Bauhofmitarbeiter, geübt im Weihnachtsbaumaufstellen, schnitzten das Schmuckstück mit der Kettensäge passend für den Baumständer und dann wurde das gute Stück auch schon versenkt. Mit Lichterketten geschmückt wird die Douglasie in den nächsten Wochen nicht nur am Tag, sondern auch in der Nacht ein Augenschmaus sein.