Advertisement
Mittwoch, 17.07.2024 (29.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Ausstellung „Porträt, Landschaft, Szene“ im Rathaus

Spannende Geschichten über Menschen mittels Foto zu erzählen, das gelingt nicht jedem Fotografen. Sieglinde Gemarius de Kepper schon. Sie lässt den Betrachter ihrer Bilder Beobachter sein - in Situationen, die, weil ungestellt, fesseln. So bekommt man hautnah das Nichtzufriedensein der Schauspielerin Cornelia Schmaus zu spüren und lauscht, was der Maler Otto Niemeyer-Holstein aus seinem Leben erzählt. In der letzten Februarwoche wurde im Hohenstein-Ernstthaler Rathaus die Ausstellung „Porträt, Landschaft, Szene“ aufgebaut und eröffnet, in der Arbeiten von Sieglinde Gemarius de Kepper zu sehen sind. Die gezeigten Fotos stammen hauptsächlich aus

der Zeit von 1972 bis 1990. Sie verdiente damals mit der Fotografie ihre Brötchen. Unter anderem am Theater in Karl-Marx-Stadt, mit dem Hort an Schauspielern, die auch im Kino und Fernsehen von sich Reden machten. Zum Beispiel Michael Gwisdek, Cornelia Schmaus oder Hotte Krauße. Die Lebendigkeit der Theater-Bühne auf Foto festzuhalten, faszinierte Sieglinde Gemarius de Kepper. Neben Portraits und Szenen sind im Rathaus auch Landschaften zu sehen. Öffentlich gezeigt hat die Fotografin ihre Arbeiten eher selten. Im Hohenstein-Ernstthaler Rathaus kann man einen Teil ihrer Arbeiten bis 17. Mai zu den Öffnungszeiten besichtigen.