Advertisement
Montag, 27.05.2024 (22.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Warmup auf dem Sachsenring
Motorrad an Motorrad stand am 6. April in der Sachsenring-Boxengasse. Keine Renn-, sondern Alltagsmaschinen. Neue und auch Oldies. Die Besitzer waren Gäste bei der Eröffnung der Motorrad-und Automobilsaison. Organisiert wird die Veranstaltung vom Förderverein Sachsenring. Die Rennstrecke Sachsenring kann 2027 das 100. Jubiläum feiern. Das wird sicher eine große Party. Ein Anliegen auch derer, die die Veranstaltung am 6. April unterstützten. Nicht für jeden Rennsport ist der Sachsenring geeignet, zum Beispiel der nicht, dem sich der Rennsport-Verein „Beulenschmiede Ernstthal“ widmet, der auch beim Warmup 2024 dabei war. Im

Gegensatz zu anderem Motorsport, sind beim Autocross die Beulen nicht so schlimm. Wie man an den Pokalen auf der Motorhaube sieht, hat die Beulenschmiede schon so einiges abgesahnt. Nicht weit entfernt ist das Textil- und Rennsportmuseum, das sich auch der Geschichte des Sachsenrings widmet und zum Warmup mit Stand vertreten war. Zur Geschichte gehört Max Neukirchner, der unter anderem in der Moto2 der Motorrad-Weltmeisterschaft und auch in der IDM unterwegs war. Am 6. April probierte er sich auf Oldtimern aus. Gut angenommen wurden von den Warmup-Besuchern die Rundgänge auf dem Sachsenring-Gelände.