Advertisement
Montag, 27.05.2024 (22.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
HOT05 Futsal steht im Finale der Bundesliga

Nachdem Jahn Regensburg Futsal daheim im 2. Halbfinale HOT05 Futsal 5 zu 4 besiegte, stand für beide Teams am 4. Mai das 3. Halbfinale in der Futsal-Bundesliga an. Wie die 1. Halbfinalbegegnung, in der HOT05 3 zu 0 gewann, fand auch die 3. im HOT-Sportzentrum in Hohenstein-Ernstthal statt. Von Anbeginn war viel Bewegung im Spiel, mitunter mit viel Hektik. Auf beiden Seiten machte man sich daran, frühzeitig den Spielfluss zu stören und gab es die Momente kurz vor Tor. Nicht zu vergessen: die Aufreger. Wie hier: der Regensburger de Oliveira versucht, den HOT05er Maksym Solonyna einzuhaken, der befreit sich. Im nächsten Moment liegt de Oliveira am

Boden. Die Buhrufe von den Zuschauern brachten die Regensburger nicht aus dem Konzept. Gleich danach gingen sie in der 11. Minute durch de Oliveira in Führung. Wenige Minuten später lag der Schütze wieder am Boden. Vorausgegangen war diese Szene. „Niedergestreckt von der Hand Gottes!“ würde vielleicht jetzt Maradona sagen, denn die HOT05-Feldspieler standen weit weg. Mit dem sonderlichen Gebaren kann man sich auch selbst ein Bein stellen. Diskussion, statt auf Maksym Solonyna aufzupassen. Nur ein Müh später: der Führungstreffer für HOT05 durch Dmytro Sorokin. Der Jubel war noch gar nicht richtig abgeklungen, da erhöhte Christopher Wittig auf 3 zu 1. In der 5. Minute der 2. Halbzeit verkürzte der Regensburger Alcides Filho. 2 Minuten danach erhöhte Wittig für die Gastgeber auf 4 zu 2. Doch wenig später verwandelte Marcus Lima einen Sechsmeter für Regensburg und glich in der 32. Minute aus. Da die Verlängerung keine Entscheidung brachte, hieß es 6-Meter-Schießen. Mit 4-zu-2 Treffern hatten die Futsaler von HOT05 am Ende die besseren Nerven. Das 1. Finalspiel wurde für den 11. Mai in Weilimdorf angesetzt. Gegen einen nicht leichten Gegner – der TSV Weilimdorf war in der Hauptrunde ungeschlagener Spitzenreiter. Wer HOT05 Futsal unterstützen möchte, zum 3. Mal den Meisterpott zu holen, kann das am 18.05. in Hohenstein-Ernstthal zum 2. Finalspiel. Anpfiff ist 16:15 Uhr.