Advertisement
Mittwoch, 17.07.2024 (29.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
FSV Limbach-Oberfrohna verliert gegen den Chemnitzer FC

Viele Zuschauer hatten sich am 28. Juni im Waldstadion Limbach-Oberfrohna eingefunden, darunter nicht wenige mit himmelblauen Outfit, denn der FSV Limbach-Oberfrohna begrüßte den Chemnitzer FC. Ein Testspiel für die Gäste vor der Saison - ein Freundschaftsspiel für die Gastgeber nach der Saison. Ordentlich erwärmt wurden die FSV-Keeper. Auch Limbach-Oberfrohnas Feldspieler hatten sich gut vorbereitet. Hoffnung auf einen Sieg dürfte sich aber wohl kaum einer der Gastgeber gemacht haben, denn die Regionalliga Nordost, in der Chemnitz spielt, ist schon eine andere Hausnummer als Landesklasse West. Deswegen ging der FSV das Match locker an. Der Saisonabschluss mit dem CFC wurde für die Mitglieder vom FSV zu einem

kleinen Fussballfest. Obwohl das Ligen-Saison-Ende erreicht war, wusste Limbach-Oberfrohna noch nicht, in welcher Liga die Herren nächste Saison spielen werden. Das Verbandsgericht musste noch eine Entscheidung fällen. Letztendlich entschied das Verbandsgericht gegen Limbach-Oberfrohna. Nach einem Jahr Landesklasse geht es zurück in die Kreisoberliga. Am 28. Juni galt es erst einmal, Chemnitz ein wenig zu ärgern, aber die Gäste waren dafür zu abgeklärt und gewannen mit 15 Toren. Limbach-Oberfrohna blieb am Ende der Ehrentreffer verwehrt. Am nächsten Tag erzielte der CFC gegen Barkas Frankenberg ebenso 15 Tore. Im Gegensatz zum FSV Limbach-Oberfrohna gelang jedoch den Kickern der Garnisonsstadt der Ehrentreffer.