Advertisement
Mittwoch, 17.07.2024 (29.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Aktion Schienentrabi und großer Festumzug in L.-O.

FestumzugLimbach-Oberfrohna - Zahlreiche Veranstaltungen in der großen Kreisstadt Limbach-Oberfrohna waren in diesem Jahr dem Jubiläum „125 Jahre Stadtrecht Limbach“ gewidmet, so auch viele am letzten Septemberwochenende. Ein Höhepunkt war die Aktion Schienentrabi. Erstmals seit 9 Jahren gab es wieder Schienenverkehr zwischen den Bahnhöfen Oberfrohna und Limbach. Der Limbach-Oberfrohnaer Eisenbahnverein bot in Zusammenarbeit mit der Deutschen Regionaleisenbahn Sonderfahrten mit dem Schienentrabi an. Für 3 Euro konnten Interessierte ein Ticket erwerben - von Oberfrohna nach Limbach und zurück. Am Abend gab es eine große Party auf dem Johannisplatz. Der Star des Abends war ohne Zweifel Olaf Berger, der mit alten und neuen Songs die Stimmung im Festzelt anheizte. Am nächsten Tag erlebte die große Kreisstadt den Höhepunkt des Festjahres „125 Jahre Stadtrecht Limbach“. Über 30.000 Zuschauer säumten den Straßenrand, um den Festumzug zu erleben - mit über 2000 Mitwirkenden, 80 Pferden und 100 Fahrzeugen.

Angeführt wurde der Umzug von den Schönburger Fahnenschwingern. Danach folgten die Bilder, in denen die Limbacher Geschichte präsentiert wurde. Von der ersten Besiedelung um 1150 bis heute. Für die einzelnen Bilder gab es viel Beifall. Die Mitwirkenden hatten sich jede Menge einfallen lassen, um die wartenden Zuschauer zu beeindrucken. Die wurden nicht nur optisch belohnt, sondern durften sich teilweise auch über eine kostenlose Bewirtung freuen. Neben Limbach präsentierten sich ebenfalls die anderen Ortsteile der großen Kreisstadt und zudem auch viele Vereine, Einrichtungen und Firmen. Das mit dem Festumzug die Feierlichkeiten zum Jubiläum „125 Jahre Limbach“ einen erfolgreichen Abschluss fanden, darüber waren sich mit Sicherheit am Ende alle einig.