Advertisement
Mittwoch, 21.02.2024 (08.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Traditioneller Wolkenburger Ostermarkt

die fleißigen MümmelmännerWolkenburg - Traditionell 14 Tage vor Ostern wurde auf Schloss Wolkenburg am 28. März wieder der beliebte Ostermarkt veranstaltet. Rund um das Schloss und in den Räumen gab es erneut, passend zur Jahreszeit, zahlreiche regionale Spezialitäten aus Landwirtschaft und Handwerk. So wurden Osternaschereien, Marmelade und Säfte, hausschlachtene Wurst, Gewürze, Kräuterliköre, Blumen und Pflanzen und vieles mehr angeboten. Natürlich konnten auch Spezialitäten von Rind, Wasserbüffel, Schwein, Geflügel sowie Fisch, Käse, Honig und Edelpilze erworben werden. Ein Anziehungspunkt war sicher wieder die Vorführung sorbischer Osterwachstechnik von Familie Hoeft in Bautzener Landestracht. Hier staunten die zahlreichen Besucher über die filigrane, traditionelle Handwerkskunst zur Osterzeit. Den kleinen Gästen vertrieben die Zeit die lustigen Osterhasen des Arbeitslosentreffs „Halt“ mit kleinen Spielen, Basteleien und Kinderschminken sowie einer Märchenwanderung. Organisiert wurde der Markt von der HOT-ABS Muldentalmarketing, dem Förderverein Schloss Wolkenburg und der Stadtverwaltung. Der Eintritt zum Ostermarkt im und um den Schlosshof war übrigens kostenlos.

 Ein ganz besonderer Termin fand zusätzlich zum Ostermarkt auf der Apoll-Wiese unterhalb des Schlosses statt: Um 15 Uhr wurde an diesem Tag die restaurierte Eisenkunstguss-Figur durch Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer und Ortsvorsteher und Fördervereinsvorsitzenden Reinhard Iser enthüllt. Sie war im Herbst letzten Jahres abtransportiert und über den Winter restauriert worden. Museumsleiterin Simone Hübner sprach im Vorfeld über Eisenkunstguss und dessen kunsthistorische Bedeutung. Auch hierher fanden viele interessierte Besucher trotz regnerischen Wetters. Doch dass der Frühling unmittelbar bevor steht, zeigten die vielen Vorboten im Schlosspark rings um das Schloss Wolkenburg.