Advertisement
Dienstag, 19.11.2019 (46.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

25. Marktlauf Limbach-Oberfrohna - Am 25. Mai fand in Limbach-Oberfrohna der 25. Marktlauf statt. Zum 5. Mal war Austragungsort das Waldstadion, das seit der umfangreichen Sanierung und Modernisierung beste Bedingungen für derart Veranstaltungen bietet.  6 Läufe fanden an dem Tag statt - für verschiedene Altersklassen und in Distanzen von 400 Metern bis hin zu 10,6 Kilometer. Beliebt sind die Kindergartenstaffel- und der Bambinilauf bei den Kleinen. Bei den zwei Hauptläufen wurden wieder die meisten Teilnehmer gezählt. Der Laufverein Limbach 2000 war nicht nur Organisator, sondern beteiligte sich ebenfalls rege an den Wettkämpfen.   Bei den 5,6 Kilomtern setzte sich Sebastian Enke aus Hohenstein-Ernstthal durch, vor dem Chemnitzer Lars Wendler und Tino Hünig vom Laufverein Limbach 2000. Bei den Frauen setzte sich Annika Lötzsch aus Frohburg vor Helene Müller aus dem Erzgebirge und Flavia Richter aus Chemnitz durch. Bei den 10 Kilometern gewann der Chemnitzer Stefan Seidel vor dem DHfK-Sportler Cornelius Weber und dem Gastgeber Marco Praße. Bei den Frauen hatte Ellen Pestel aus Flöha die Nase vorn, vor Jessica Viertel aus Zwickau und die Chemnitzerin Anne Gründler. Kein Veranstalter, sondern nur Unterstützer ist der Laufverein Limbach 2000 bei der Sportabzeichen-Tour, die am 26. Juni Station im Waldstadion macht. Mitmachen kann jeder, auch die, die keinem Sportverein angehören. Wer nur zuschauen möchte, ist ebenfalls willkommen, denn es gibt neben den Wettkämpfen auch ein großes Rahmenprogramm.

weiter …
 

Beachvolleyball-A-MasterturnierRußdorf - Die Beachvolleyball-Plätze im Sonnenbad Rußdorf waren am letzten Mai-Wochenende allesamt besetzt. Es fand das Beachvolleyball-A-Masterturnier statt.  Viele reisten aus verschiedenen Teilen Sachsens an. Am Start waren ebenfalls Teams aus Thüringen und Berlin. Die LO Volleys richten nicht nur das Turnier aus, sie mischten ebenso am Netz mit. Das Männerturnier gewann das Team Yannik Merte und Sebastian Rößler aus Dresden. Bei den Frauen setzten sich die Dresdnerinnen Meghan Barthel und Elena Kömmling durch. Die beste Platzierung für die LO Volleys holte mit Platz 3 Anne-Katrin Dietz mit ihrer vereinslosen Partnerin Doreen Preißler. Das rundum sanierte Rußdorfer Sonnenbad bietet mit den drei Plätzen beste Beachvolleyball-Turnier-Bedingungen:

weiter …
 

Der erste in Limbach-Oberfohna geschlüpfte PinguinLimbach-Oberfrohna - Ein geübter Griff ins Nest und schon hatte Tierpfleger Mike Richter ihn in der Hand, den ersten im Amerika-Tierpark geschlüpften Pinguin. Verfolgt von zahlreichen Pressevertretern wurde das am 14. Mai geschlüpfte Küken gewogen. Die glücklichen Eltern vom ersten Amerika-Tierpark-Küken sind Franz und Helga, die, wie bereits berichtet, im März im Pinguinland eine Neubauwohnung bezogen hatten, um eine Familie zu gründen. Noch immer kinderlos sind Luzy und Thomas. Das Paar hatte seine zwei Eier unsachgemäß behandelt - sie gingen kaputt. Also dieses Jahr erst einmal kein Babyboom bei den Pinguinen, trotz der insgesamt 8 Eier von vier Paaren. Bislang sieht es mit dem kleinen Vogel ganz gut aus. 733 Gramm zeigte die Waage am 23. Mai an, nun, fünf Tage später, waren es schon 1077 Gramm. Der Kleine wächst und gedeiht – der vielleicht auch ein Mädchen ist. Noch weiß man dies nicht genau.

weiter …
 

Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr Hohenstein-ErnstthalHohenstein-Ernstthal - Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal und des Ortsteils Wüstenbrand hieß es am 28. Mai Aufstellung nehmen – mit dabei der Kreisbrandmeister Alexander Löchel sowie der Oberbürgermeister Lars Kluge. Der Grund: Pressefotos. Von Medieninteresse: die zwei neuen Autos.  Übergeben wurden die MTW vom Oberbürgermeister Lars Kluge. Ohne die zwei ausgemusterten Fahrzeuge, verfügt die Freiwillige Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal über 11 Fahrzeuge in der Hauptwache sowie zwei Fahrzeuge in jeder Außenwache. Da alle guten Dinge drei sind, bekommen die Hohenstein-Ernstthaler ein weiteres Fahrzeug. Am 28. Mai gab es den Fördermittelbescheid für eine neue Drehleiter. Die wird im Rahmen einer Sammelbestellung angeschafft, deswegen stellte der Kreisbrandmeister Alexander Löchel beim Land einen Antrag auf Mehrförderung.  Die insgesamt 82 aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal haben durchschnittlich 150 Einsätze im Jahr. Zur Verstärkung des Teams werden Feuerwehrmänner und Frauen gesucht. Auch die Jugendfeuerwehr freut sich stets über neue Mitglieder. Wer Lust hat, mitzumachen, soll einfach vorbeischauen. Infos gibt es im Internet unter: www.feuerwehr-hohenstein-ernstthal.de

weiter …
 

Anzeige

Tag der offenen TürBurgstädt - Nach dem Umbau entstand im alten Amtsgericht in Burgstädt ein medizinisches Versorgungszentrum. Im ersten Obergeschoss befindet sich die Tagespflege Burgstädt der PflegeService Wirtz GmbH. Noch nicht eröffnet, fand am 24. Mai ein Tag der offenen Tür statt. Zahlreiche Besucher nahmen die Räume in Augenschein und informierten sich über die Angebote. 20 Tagesgäste können betreut werden – montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr. Die Räume bieten alle Möglichkeiten für eine Rundum-Tagespflege. Eröffnet wird die Tagespflege im alten Amtsgericht Burgstädt am 10. Juli. Wer den Tag der offenen Tür verpasst aber Interesse hat, kann sich mit der PflegeService Wirtz GmbH in Verbindung setzen – telefonisch unter 037 27 – 944 144 – oder vor Ort von 10 bis 15 Uhr.

weiter …
 

17. Karl-May-Fest in Hohenstein-ErnstthaHohenstein-Ernstthal - Nachdem die Kirchenglocken am 24. Mai verstummt waren, eröffnete Hohenstein-Ernstthals Oberbürgermeister Lars Kluge das 17. Karl-May-Fest. Den Cowboyhut bei der Organisation hatte auch in diesem Jahr der Hohenstein-Ernstthaler Fremdenverkehrsverein auf. In der Begegnungsstätte wurde am ersten Karl-May-Fest-Abend wieder der Karl-May-Koch-Wettbewerb durchgeführt. Bei der Bewertung der Biersuppe, musste die Jury, bestehend aus Vertretern des öffentlichen Lebens der Stadt sowie der Karl-May-Szene, Punkte für Konsistenz, Farbe, Geruch und Geschmack vergeben. Karl May und Biersuppe, wie passt das zusammen? Nun, Karl May hat durchaus auch über Bier geschrieben und es auch gern selbst getrunken. Treffen konnte man zahlreiche Karl-May-Kenner, die Auskunft gaben, wie sich manches oder jenes zutrug. Die Geschichte vom Märchensee im Leinawald bei Nobitz war relativ unbekannt. Wer hier hinwandert, stolpert über das Schild, das darauf hinweist, dass Karl May sich am Märchensee zu „Der Schatz im Silbersee“ inspirieren ließ. Der Märchensee, so das Schild daneben, war bis ca. 1927 ein Steinbruch. Blöd, dass Karl May schon 1912 starb. Inspiriert zum „Schatz im Silbersee“, so die Karl-May-Kenner, wurde der Abenteuerschriftsteller viel wahrscheinlicher in Moritzburg. In den Wäldern ringsherum gibt es eine Menge spannendes zu entdecken. Und über die großen Teiche hinweg, hat man mit viel Phantasie Amerika vor Augen. So manches Geheimnis um Karl May wurde noch nicht gelüftet. Gelüftet hat man am 24. Mai, wer 2019 Sieger des Karl-May-Kochwettbewerbs wurde. Die beste Biersuppe kam aus Rother's kleiner Kaffeestube. Preisvergabe war am nächsten Tag. Aber am ersten Abend des Karl-May-Festes konnte schon gefeiert werden. Die Live-Musik lieferte die Band Ramona & Hannes.

weiter …
 

Schul- und Kindergartenfest in NiederfrohnaNiederfrohna - Zurück ins Mittelalter katapultierte am 25. Mai in Niederfrohna die Sterzel-Grundschule und die KiTa Pfiffikus ihre Gäste beim diesjährigen Schul- und Kindergartenfest. Die Organisatoren von der Schule und vom Kindergarten hatten viele Unterstützer, die sich mit dem Mittelalter auskennen. Zahlreiche Gaukeleien wurden vorgeführt, auch konnten sich die Kinder als Rittersleut ausprobieren. Viel Gaudi für kleine und auch große Kinder.  Von Mittelaltermusik begleitet, wanderte die Entenwanne zum Startpunkt, um über dem Bach ausgeschüttet zu werden. Beobachtet von vielen Schaulustigen trieben die Enten ins Ziel. Viel Beifall gab es für die Gewinner des Entenrennens. Platz 3 belegte Zoe. Über den zweiten Platz freute sich Theo. Den Siegerpokal nahm diesmal Ida mit.

weiter …
 

Kindergartensportfest in HOTHohenstein-Ernstthal - Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahre waren am 25. Mai im Hohenstein-Ernstthaler Hot-Sportzentrum sportlich aktiv. Dazu eingeladen hatte der SV Sachsenring. An verschiedenen Stationen hieß es weiter und schneller. Manch kleiner Sportler bestritt den ersten Wettkampf seines Lebens und die Aufregung war nicht zu verbergen.  Willkommen sind beim SV Sachsenring auch andere, die in ihrer Freizeit im Verein Sport treiben möchten. Vereint wurde auch wieder das Sportfest für die Kinder auf die Beine gestellt. Nachdem nun die 46. Auflage des Kindergartensportfestes stattfand, ist das 50. Jubiläum nicht mehr weit entfernt:

weiter …
 

15. Ballonfest im Chemnitzer KüchwaldChemnitz - Bestes Wetter wurde den Organisatoren von der Parkeisenbahn Chemnitz und vom Tutti Frutti Team für das 15. Ballonfest beschert. Vom 17. bis 19. Mai konnten auf der Chemnitzer Küchwaldwiese Besucher aus der gesamten Region ein buntes Ballonspektakel und vieles mehr erleben. Stets ein großer Höhepunkt: wenn sich in den Abendstunden die Ballonfahrer und ihre Fahrgäste daran machen, in die Lüfte zu steigen. Am Start waren in diesem Jahr 8 der großen Heißluftballons. Während die großen Ballons Richtung Westen davonfuhren, ließen andere Ballonfreunde die Minis über der Küchwaldwiese aufsteigen. Auch das große Rummelprogramm fehlte an dem Wochenende nicht. Auf zwei Bühnen gab es Musik. Live unter anderem von Bauer-Play. Die Parkeisenbahn lud, wie gehabt, zu Fahrten durch den Küchwald ein. Das Ballonfest hat inzwischen einen großen Stellwert in der Festlandschaft in Chemnitz. Im Küchwald und bei der Parkeisenbahn wird es in den nächsten Monaten noch mehr Feste geben. Gefeiert wird 2019 auch das 65. Parkbahnjubiläum. Das Ballonfest hatte am Samstagabend noch mit dem Ballonglühen und dem Feuerwerk zwei besondere Höhepunkte zu bieten.

weiter …
 

Tillinger HundsmessIn St. Egidien wurde zwar schon am Freitag gefeiert, aber offiziell eröffnet wurde die Tillinger Hundsmess am Samstag nach 14 Uhr vom Bürgermeister Uwe Redlich.  Auftritte hatten an dem Wochenende noch viele andere auf der Hundsmess-Bühne – so traditionell, wie auch dieses Fest in der Gemeinde. Wie das in vielen Orten üblich ist, bringt sich auch in St. Egidien eine große Gemeinschaft bei der Vorbereitung und Durchführung ein.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 141 - 150 von 3854