Advertisement
Mittwoch, 12.12.2018 (50.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Kirche FrankenLimbach-Oberfrohna - Herbstlich frisch aber trocken war es, als sich am 3. November die wanderfreudigen Mieter der Wohnungsgenossenschaft Limbach-Oberfrohna an der Geschäftsstelle der Genossenschaft trafen. Willkommen geheißen wurden sie mittlerweile zum 37. Mal mit einem leckeren Kräutertrunk.  Die Wanderroute ausgesucht hatte wieder Rudi Hoffmann - es hieß nicht nur laufen - die Wanderfreunde lernten auch einiges kennen. Erster Anlaufpunkt war der Bus - denn von Limbach-Oberfrohna nach Franken bei Waldenburg wäre der Fußmarsch dann doch zu weit gewesen. Angefahren wurde der Parkplatz am Wolkenburger Bahnhof. Von dort ging es hinein in die herbstliche Landschaft - an der Zwickauer Mulde entlang. Nach zweieinhalb Stunden erreichte die Wandergruppe aus Limbach-Oberfrohna Franken. Ziel war die alte Kirche, die seit 2000 ein Begegnungs- und Freizeitzentrum ist. Der Förderverein Kirche Franken hatte die Umnutzung des 1835 erbauten Gotteshauses vorangetrieben. Die letzte kirchliche Nutzung gab es 1965 - dann mutierte das Gebäude zur Ruine - bis sich Menschen fanden, die den Verfall stoppten und dem Haus neues Leben einhauchten. Ein Mitglied des Fördervereins brachte den Wanderern die Geschichte nahe und lud zum Rundgang durch das Objekt ein. Bestiegen wurde auch der Kirchturm, wenngleich die Aussicht an diesem Tag nicht so gut war. Von oben entdeckte man das Picknick-Mobil - das war wieder voll beladen mit Getränken und Pick-Nick-Speisen. Es fehlte auch nicht der wärmende Kräutertrunk. Nach ausgiebiger Rast begaben sich die Limbach-Oberfrohnaer auf den Rückweg - noch ein wenig den Ort genießend, der zu einem der schönsten von Sachsen zählt. In Wolkenburg wartete der Bus, der die wanderfreudigen Mieter zurück zur Geschäftsstelle der Wohnungsgenossenschaft brachte, wo der 37. Wandertag gemütlich ausklang.

weiter …
 

Anzeige

 

Halloween-PartyWüstenbrand - Am 27. Oktober schwebte über Wüstenbrand am Abend-Himmel leuchtend ein Modellflugzeug. Zum 4. Mal der Gruß an die Teilnehmer des Umzuges, der am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr startete und sich hinauf zum Heidelberg bewegte. Es war kein gewöhnlicher Lampionumzug - viele, die mitliefen, sahen schaurig aus. Kein Wunder - es ging zur Halloween-Party. Alexander Lötsch und seine Freunde sorgten nicht nur dafür, dass die Halloween-Party-Besucher mit Musik unterhalten und ordentlich beköstigt werden. Auch Schausteller hatten auf dem Berg Abwechslung parat. Unterstützung gab es zudem von zahlreichen Sponsoren. Dass sich der Einsatz, das Fest auf die Beine zu stellen, wieder gelohnt hatte, zeigte der Besucherandrang.  Gemütlich war es, denn die Gruselgestalten waren in bester Feierlaune:

weiter …
 

öffentlicher BücherschrankIm Rathaus in Niederfrohna gibt es etwas Neues. Ein öffentlicher Bücherschrank, der von Mitgliedern des Heimatvereins initiiert und geschaffen wurde. Die Bücher müssen nicht zurückgebracht werden, gern kann man jedoch ein anderes hinterlegen. Die Bücher, die im Niederfrohnaer Rathaus ausgeliehen werden können, stammen allesamt aus privaten Haushalten. Eingeweiht wurde der öffentliche Bücherschrank am 28. Oktober. An diesem Tag lud der Heimatverein wieder zu einer Feier anlässlich des Jahrestages der Ersterwähnung von Niederfrohna ein.

weiter …
 

ArchivDie Mitglieder vom Modellbahnclub 3 / 22 Lichtenstein waren in den letzten Monaten wieder fleißig, um den Besuchern zur traditionellen November-Ausstellung ihre Modellbahnanlagen in verschiedenen Spurweiten zu präsentieren. An zwei Wochenenden - am 17. und 18. November sowie am 24. und 25. November - kann die Modellbahnausstellung in der Alten Färberei - Grünthalweg 3 in Lichtenstein - in der Zeit von 10 bis 17.30 Uhr besichtigt werden. Erwartet werden außerdem Gastaussteller. Die kleinen Besucher sind wieder zum Mitmachen eingeladen, denn es gibt in den Räumen auch Spielanlagen für Kinder.

weiter …
 

Rassegeflügelschau in RöhrsdorfDie Röhrsdorfer Reithalle wurde auch in diesem Jahr von den Rassegeflügelzüchtern genutzt, um der Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer Zuchtarbeit zu präsentieren. Die Besucher bekamen auch in diesem Jahr reichlich zu sehen.  Präsentiert wurden Tiere von rund 80 Ausstellern aus dem Bezirk Chemnitz. Vom Röhrsdorfer Geflügelzuchtverein, der die Schau ausrichtete, waren 10 Züchter mit rund 120 Tieren vertreten.

weiter …
 

Big-Band-Abend in der ParkschänkeLimbach-Oberfrohna - Brechend voll war am 27. Oktober der Saal der Parkschänke in Limbach-Oberfrohna. Die Schule "Am Stadtpark" - eine Förderschule für geistig Behinderte - lud zum Konzert ein, nachdem die Schüler zuvor eine ganze Woche auf dieses Ereignis hingearbeitet haben. Die Trainer, die die Schüler der Schule "Am Stadtpark" eine Woche in Sachen Musik unterrichteten und diese mit verschiedenen Big-Band-Instrumenten vertraut machten, sind Teil der Braintree-Acadamy, die von Sandra Weckert 2009 gegründet wurde. Das Ergebnis des einwöchigen Unterrichts durfte man nun zum Abschlusskonzert erleben. Die Schüler rockten zusammen mit ihren Lehrern und Therapeuten sowie den Trainern im wahrsten Sinne des Wortes den Saal. In Sachsen war man zum ersten Mal mit dem Projekt unterwegs.

weiter …
 

ImageAusstellungen von Kleintierzüchtern gibt es zur Zeit wieder reichlich. Rasse-Kaninchen können unter anderem am 10. und 11. November im Freizeitzentrum in Tauscha in Augenschein genommen werden. Samstag ab 14 Uhr und Sonntag von 9.30 bis 13 Uhr. Die Schau stellt der S405 Penig auf die Beine. Zwei Wochen später lädt der Rassegeflügelzuchtverein Auerswalde-Claußnitz zur 51. Chemnitztalschau ein. Am 24. und 25. November können Interessierte vieles über Geflügel und deren Zucht erfahren. Wer mehr über den Rassegeflügelverein wissen möchte, kann sich ebenfalls informieren. Geöffnet hat die Rassegeflügel-Ausstellung im ehemaligen Rittergut Auerswalde Samstag von 9 bis 17 Uhr und Sonntag von 9 bis 15 Uhr.

weiter …
 

Halloween-Veranstaltung in BurgstädtBurgstädt - Es stürmte, als man sich am 30. Oktober zur Halloween-Veranstaltung am Stadion des TV "Vater Jahn" Burgstädt traf. Weil es diesmal zu stürmisch und kalt war, änderten die Organisatoren kurzfristig den Programmablauf. Der Halloween-Abend begann im großen Raum der Stadion-Gaststätte - mit allerlei Gruselfans, die das Gruselwetter nicht abschreckte - immerhin hatten sie sich auf den Abend gefreut, ganz besonders die Kinder. Also begann der Abend mit der Wahl der gruseligsten Halloween-Kostüme. Preise, die Sponsoren zur Verfügung stellten, bekamen alle Kinder. Im Anschluss fand der Lampionumzug statt. Aufgrund des Wetters auf kürzerer Route. Auch anderes wurde kurzerhand umdisponiert. Für die Halloween-Fans kein Problem, sie hatten auch so mächtig Gruselspaß.

weiter …
 

BigBand-Projekt Limbach-Oberfrohna - In der Schule "Am Stadtpark" in Limbach-Oberfrohna stand in der vierten Oktoberwoche auf dem Stundenplan Musik. Dass an der Förderschule für geistig Behinderte gern musiziert wird, weiß man. Möglich machen das die Trainer der Braintree-Academy, die für eine Woche zu Gast in Limbach-Oberfrohna waren. Die Trainer waren begeistert von den Schülern der Schule "Am Stadtpark". Geprobt wurde die ersten Tage in einzelnen Instrumenten-Gruppen, ehe die am Ende zu einer Bigband zusammengeführt wurden. Nicht nur die Schüler lernten neue Instrumente zu spielen, auch ihre Lehrer und Therapeuten nutzten die Gelegenheit, sich in Sachen Musik weiterzubilden. Gelohnt hat es sich. Die Schüler haben viele neue Einblicke in die Welt der Musik erhalten und die Trainer werden mit Sicherheit gern an die Schule "Am Stadtpark" in Limbach-Oberfrohna zurückdenken.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 40 von 3570