Advertisement
Mittwoch, 01.04.2020 (13.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Goldmedaillengewinner Matthias SteinerChemnitz - Die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking sind vorbei und Deutschland kann insgesamt 41 Medaillen verbuchen. 16 davon sind Goldmedaillen und eine dieser 16 Goldmedaillen ging an den Chemnitzer Gewichtheber Matthias Steiner. Am Dienstag war es so weit, Chemnitz hatte den Sportler zurück und empfing ihn standesgemäß. Die Freude über die Rückkehr des Goldjungen Matthias Steiner war bei den Chemnitzern riesengroß. Mehr als 1.000 feierten ihn bei einem Empfang auf dem Neumarkt. Eine Woche zurück: Matthias Steiner steht auf einer Bühne in Peking. Vor sich eine 258 Kilo schwere Stange mit Hantelscheiben. Diese muss er heben um die Goldmedaille für sich zu gewinnen. Alle sitzen wie gebannt vor ihren Fernsehapparaten, bis man den erlösenden Ausdruck auf Matthias Steiners Gesicht deutlich sehen kann. Er hat es geschafft, die Goldmedaille gehört ihm, und gleichzeitig eroberte er die Herzen Millionen Deutscher.

weiter …
 

Voice of artHohenstein-Ernstthal - Auch zur 12. Auflage des Voice of Art-Festivals gelang es den Organisatoren vom Hohenstein-Ernsthaler Voice-of-Art-Verein hochkarätige Bands aus dem In- und Ausland auf den Pfaffenberg zu holen. Die Bands boten dem Publikum ein umfangreiches musikalisches Programm - natürlich, wie gewohnt, Welten entfernt vom langweiligen Mainstream. Während auf der Zelt-Bühne die Musiker der härteren Gangart zum Zuge kamen, ging es auf der Hauptbühne wieder etwas gemächlicher zu. Hier trat unter anderem erstmals die von Danny Fiegert gegründete Hohenstein-Ernstthaler Band  Enny 75  auf.

weiter …
 

SchulanfangHohenstein-Ernstthal - Bei den Schulanfangsfeiern, am 23. August im Schützenhaus, begrüßten mit einem musikalischen Programm die Schüler der Karl-May-Grundschule die zukünftigen Erstklässler. Rund 70 Kinder werden im neuen Schuljahr die erste Klasse in der Karl-May-Grundschule besuchen. Für diese Kinder beginnt mit dem Schulanfang nicht nur ein neuer, sondern auch ein besonderer Lebensabschnitt – denn die Schule, die die ABC-Schützen die nächsten Jahre besuchen werden, ist eine ganz besondere. Der Höhepunkt bei den Schulanfangsfeiern war natürlich die Übergabe der riesigen Zuckertüten an die ABC-Schützen. Bleibt zu hoffen, daß die Kinder nach dem gelungenen Start in den neuen Lebensabschnitt erfolgreich das Ziel erreichen werden.

weiter …
 

funcupHohenstein-Ernstthal - Am vorletzten Augustwochenende fand auf dem Sachsenring der 4. Lauf zum „Uniroyal funcup 2008“ statt. Der „funcup“ ist eine Breitensport-Rennserie, die Laien die Möglichkeit bietet, richtige Autorennen zu fahren. Geboren 1997 in Belgien, werden mittlerweile in fünf Ländern spannende Meisterschaften ausgetragen. Nach Deutschland importiert wurde der „funcup“ 2005 vom Team „funmotorsports“, welches seitdem Jahr für Jahr eine Rennsaison mit nationalen und internationalen Langstreckenrennen und viele Sonderveranstaltungen organisiert. Die Teilnehmer der Rennen erhalten von „funmotorsports“ die komplette Ausrüstung und dazu eine umfangreiche Schulung. Das Sachsenring-Rennen, an dem sich rund 20 Teams mit 3 oder 4 Fahrern beteiligten, war ein 4 Stunden Rennen mit den in Belgien entwickelten und gebauten „funcup“-Tourenwagen. Unter der Silhouette des legendären VW-Käfers verbergen sich 130 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 km/h. Das meiste aus dem Wagen herauszuholen gelang auf dem Sachsenring dem WGS Racing Team Berlin. Der grüne Flitzer verwies das Team Joyce 84 auf den zweiten und MS Racing auf den dritten Platz. Auch im nächsten Jahr kann man die Breitensport-Rennserie „funcup“ wieder auf dem Sachsenring erleben, dann bereits zum 4. Mal.

weiter …
 

TierheimfestLangenberg - Trotz der langen Umleitung von Hohenstein-Ernstthal nach Langenberg zählte man auch zum diesjährigen Tierheimfest rund 1000 Besucher. Begrüßt wurden diese von Familie Lieberwirth aus Oberlungwitz, die schon seit Jahren zum Tierheimfest das Eintrittsgeld kassiert - 1 €, der den Tieren im Tierheim zugute kommt, so wie auch die anderen Erlöse des Festes. So gab es auch in diesem Jahr ein umfangreiches Imbiss-Angebot für die Zweibeiner und auch eine Tombola hatte man wieder organisiert. Das Tierheimfest, das die Mitglieder des Tierschutzvereins Hohenstein-Ernstthal auf die Beine stellten, wurde wieder von vielen Sponsoren und anderen Helfern unterstützt. Unter anderem sorgten Mitglieder des DRK für Mal- und Bastelspaß. Außerdem gab es Tipps vom  Tierarzt und ausführliche Beratungen in Sachen Ernährung oder auch Physiotherapie für Tiere. Auch die Frettchenfreunde waren mit einem Stand vertreten und präsentierten ihre bezaubernden Freunde. Natürlich nutzten viele Besucher die Möglichkeit, sich im Tierheim umzuschauen und die  Bekanntschaft mit dem einen oder anderen Bewohner zu machen. Und vielleicht bekommt der eine oder andere Bewohner ja bald ein neues schönes Zuhause???

weiter …
 

VernissageWolkenburg - Zu einer Vernissage lud am 22. August der Freundeskreis Fotografie auf Schloss Wolkenburg ein. Güther Hartwich, der die Ausstellung auf die Beine gestellt hat, hielt eine kurze Eröffnungsrede. Danach konnten sich die geladenen Gäste die Fotografien anschauen. Das Hauptthema der Exponate ist diesmal das Thema „Spiegelungen“. Natürlich gibt es auch zahlreiche andere Fotografien zu bewundern. In dem edlen Ambiente des Schlosses kommen die Bilder richtig zur Geltung und erhalten den Stellenwert in der Kunst, den sie verdient haben. Neben großformatigen Fotos, kann man noch einen Blick auf die Entwicklung der Fotoapparate werfen. Das älteste Gerät ist auf das Jahr neunzehnhundertacht datiert. Die Ausstellung kann Dienstag bis Freitag auf Schloss Wolkenburg besucht werden.

weiter …
 

MusiknachtBurgstädt - Hier war es am 22. August wieder soweit - Gaststätten und Vereine hatten die achte Musiknacht organisiert und veranstaltet. Obwohl Petrus kein Einsehen hatte, ließen sich die Besucher vom strömenden Regen nicht abhalten. Viele Besucher waren dem entsprechend mit Regenschirm bewaffnet unterwegs. An verschiedenen Orten spielten Alleinunterhalter, Bands und Blaskapellen. So konnten die Senioren mitklatschen bei den Klängen der Lunzenauer Feuerwehrkapelle. Wo ein Bierzelt aufgebaut war, drängten sich die Besucher der Musiknacht, da jeder ein trockenes Plätzchen zum Verweilen suchte. War kein Bierzelt in Sicht, dann reichte ein Sonnenschirm oftmals aus. Ob jung oder alt hier bekam jeder etwas für seinen Geschmack geboten. Die Wirte und Veranstalter freuten sich, dass trotz des schlechten Wetters, das Geschäft brummte.

weiter …
 

Staatsminister Frank Kupfer zu Besuch im Wirtschaftshof SachsenlandWittgensdorf Staatsminister Frank Kupfer besuchte am zwanzigsten August in Wittgensdorf den Wirtschaftshof Sachsenland um sich von der Leistungsfähigkeit der sächsischen Ernährungswirtschaft zu überzeugen.

Neben dem Minister hatten sich viele Journalisten eingefunden. Der Geschäftsführer vom Wirtschaftshof Sachsenland e.G. Jens Hoffmann führte persönlich durch die landwirtschaftliche Anlage.

So erfuhren Frank Kupfer und die Presseleute wie die Biogasanlage funktioniert und dass der Wirtschaftshof täglich einen Milchausstoß von circa fünfundzwanzigtausend Litern hat.

Auf dem Rundgang durften alle einen Blick in die Schweinezuchtanlage sowie die Rinderzucht werfen. Dazu gab es reichlich Erklärungen, Zahlen und Fakten.

weiter …
 

SPD SommertourChemnitz Im Sommer geht man gern auf Reisen, das sagen sich auch die Bundespolitiker. Und so waren am Dienstag, dem 19.08.08, SPD Chef Kurt Beck und Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee in Chemnitz. Am Ende war das ganze eine Mischung aus Pflichttermin, Besuch bei guten Freunden und nicht zu vergessen, ein klein wenig Wahlkampf. Die Programmplanung des Bundesvorstandes der SPD ging vollends auf, Sommerreise der Sozialdemokraten und das bei wunderschönstem Wetter. Auch die Laune der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig dementsprechend gut, man kennt sich, sowohl Kurt Beck als auch Wolfgang Tiefensee waren schon mehr als einmal hier.

weiter …
 

HexenspektakelKriebstein Ein lustiges Hexenspektakel mit viel Tanz, Musik und Abrakadabra wartete am 17. August auf die Besucher der Seebühne Kriebstein. Ein bunter Nachmittag, an dem das Hexen-Ein-Mal-Eins präsentiert wurde – eine Kinderrevue, gestaltet von den Hexen Walburga und Roxana mit ihrem komisch skurrilen Hexentheater. Die Besucher waren nicht nur zum Zuschauen eingeladen, sie hatten auch die Möglichkeit kräftig mitzumachen.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 3521 - 3530 von 3960