Advertisement
Mittwoch, 17.07.2024 (29.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

für Kinder immer wieder ein Vergnügen!Lunzenau - Am 29. August fand im Sportcamp in Schlaisdorf das jährliche Vereinssportfest des SV Fortschritt Lunzenau statt. Anwohner, Einwohner und andere Sportfreunde waren zum Feiern eingeladen. Die kleinen Besucher konnten sich auf der Hüpfburg austoben oder sich auf der Sport- und Spielstraße vergnügen. Angesagt war auch diesmal das Knüppelkuchenbacken. Das jährliche Volleyball-Turnier fehlte ebenfalls nicht. Bei dem kämpften neben den Lunzenauern auch Gastmannschaften aus der Region am Netz um Punkte. Sportlich vergnügen konnten sich die Gäste ebenso an der Tischtennisplatte.

weiter …
 

Bauarbeiten auf HochtourenLimbach-Oberfrohna - Die Arbeiten an der Helenenstraße in Limbach-Oberfrohna laufen auf Hochtouren. Hier wird im November der neue Simmel-Markt seine Pforten öffnen. Wie der Chef des Handelsunternehmens,  Peter Simmel, vorab bei einem Pressegespräch erklärte, investiert die Firma 2,8 Millionen Euro. Der Markt wird eine Fläche von rund 1100 Quadratmetern haben. Das Angebot soll ca. 14.000 Artikel umfassen. Mit Eröffnung des neuen Marktes  wird der alte, halb so große, auf dem Altmarkt geschlossen. Limbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Dr. Hans-Christian Rickauer ist erfreut über die Investition des Unternehmens,  weil der neue und einzige Verbrauchermarkt im Zentrum zur Belebung der Innenstadt beitragen kann und  weil mit dem Neubau auf dem zuvor verwilderten Gelände ein städtebaulicher Misstand beseitigt wird. Damit der neue Markt für die Kunden auch mit dem Auto gut erreichbar ist, hat die Stadt Limbach-Oberfrohna ein neues Verkehrskonzept erstellt, dessen Umsetzung bereits in vollem Gange ist.

weiter …
 

olympische Motto: „Dabei sein ist alles!“Wolkenburg - Über 300 Sportler und zahlreiche Zuschauer konnten am 28. August zum 5. „Kunz-von-Kaufungen“- Lauf in Wolkenburg begrüßt werden. Veranstalter war die Stadt Limbach-Oberfrohna, als Ausrichter fungierte auch diesmal der „Laufverein Limbach 2000“. Bei schönstem Sommerwetter bewältigten die Läufer aller Altersklassen Strecken von zwei, fünf oder zehn Kilometer. Am Start waren dabei, wie gewohnt,  auch zahlreiche Größen des sächsischen Laufsports, was das Gewinnen um einiges schwerer machte. Den Drang zum Sieg hatte jedoch nicht jeder, für viele Teilnehmer galt das olympische Motto: „Dabei sein ist alles!“. Und so wird man auch im nächsten Jahr ein großes Starterfeld erwarten können, wenn der „Kunz-von-Kaufungen“- Lauf seine 6. Auflage erlebt.

weiter …
 

Besichtigung des MGHHohenstein-Ernstthal - Mit einem Kinderfest vor dem Hohenstein-Ernstthaler „Schützenhaus“ wurde am 25. August die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen empfangen. Sie war im Landkreis Zwickau unterwegs, um die Mehrgenerationen-Häuser zu besichtigen, dazu gehörte auch das 2008 in Hohenstein-Ernstthal eröffnete. Die Bundesfamilienministerin ist die Initiatorin des Aktionsprogramms Mehrgenerationenhäuser der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt mit diesem Programm fort, was sie als niedersächsische Familienministerin begonnen hatte. Mittlerweile gibt es bundesweit 500 Mehrgenerationen-Häuser – Hauptanliegen dieser Einrichtungen ist, den Zusammenhalt der Generationen zu stärken. Wie das Miteinander von Jung und Alt im Hohenstein-Ernstthaler Mehrgenerationen-Haus funktioniert, davon konnte sich die Ministerin bei ihrem Rundgang einen Einblick verschaffen. Sie besichtigte unter anderem das Experimentier-Labor – in dem erwachsene Hobbyphysiker gemeinsam mit Kindern naturwissenschaftliche Geheimnisse lüften. Station machte Ursula von der Leyen ebenso in der Küche, wo sich Alt und Jung einmal im Monat zum gemeinsamen Kochen treffen, ganz unter dem Motto „Miteinander leben – voneinander lernen – füreinander da sein“.

weiter …
 

Schmuckstück auf 4 RädernHohenstein-Ernstthal - Der 11. Verkehrssicherheitstag brach alle bisherigen Rekorde. Über 25.000 Besucher strömten am 23. August zum Sachsenring. Dort wurden sie von den Mitarbeitern der 59 Institutionen, Einrichtungen und Firmen begrüßt, die in diesem Jahr den Verkehrssicherheitstag unterstützten. Zur 11. Auflage wartete zum 1. Mal auf die Besucher die „Kammer des Schreckens“. Der Unfallwagen am Eingang ließ bereits vermuten, was die offenbaren wird - nämlich das tragische Ende von Verkehrsteilnehmern. Für unter 16 jährige war der Zutritt hier nicht gestattet. Wachrütteln und zum Nachdenken anregen ist ein Ziel des Verkehrssicherheitstages. Bereits in den ersten 6 Monaten des Jahres 2009 wurden im Freistaat Sachsen über 56.000 Unfälle gezählt. Sachsens Innenminister Dr. Albrecht Buttolo nannte zur Eröffnung des Verkehrssicherheitstages noch viele andere Zahlen. So wurden im vergangenen Jahr 1 Million Verkehrsordnungswidrigkeiten gezählt. Geschwindigkeitsüberschreitung, so Buttolo, ist die Hauptunfallursache. Wie der sächsische Wirtschafts- und Arbeitsminister Thomas Jurk betonte, ist im Verkehrsalltag Volljährigkeit häufig keine Garantie für Reife. Umso wichtiger ist es,

weiter …
 

Spiel mit PerspektivenLimbach-Oberfrohna - Wie man jemanden zum Zwerg macht, können Interessierte vom 31. August bis zum 6. September in der Parkschänke in Limbach-Oberfrohna erfahren – zur Erlebnis-Ausstellung „Tour der Sinne“. Was die Besucher dort erwartet, darüber gaben bereits am 20. August bei einem Pressegespräch die Organisatoren Auskunft. „Erleben, Staunen, und Begreifen“ heißt das Motto der Wanderausstellung - das heißt, dass die Besucher eingeladen sind, mit Auge, Ohr, Hand, Nase und Mund alltäglichen Phänomenen auf die Schliche zu kommen. Ralf Mitschke ist einer der Initiatoren der Wanderausstellung „Tour der Sinne“. Die Exponate  gehören zum interaktiven Hands-on-Museum im Nürnberger Stadtmauerturm, das 2003 eröffnet wurde. Viele der Museumsexponate sind seit 2008 auf Tour. Das sie nun erstmals in Sachsen zu sehen sind, ist dem Kommunikations-, Rhetorik- und Verkaufstrainer René Gränz zu verdanken, der begleitend zur Ausstellung unter dem Motto „Mit allen Sinnen bilden“ fachliche Seminare zu den Themen „Körpersprache“ sowie „Verbale und nonverbale Kommunikation“ anbietet.

weiter …
 

 Dr. Günther Beckstein in KändlerKändler - Am Montagabend konnte der Evangelische Arbeitskreis der CDU Chemnitz/Zwickau besonderen Besuch  in der Lutherkirche Kändler begrüßen. Zu Gast war der ehemalige Ministerpräsident Bayerns und Vizepräsident der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands Dr. Günther Beckstein,  um über das  Thema „Christliche Verantwortung in Politik und Wirtschaft“ zu diskutieren. Zu Beginn äußerte der Gast seinen Respekt gegenüber der evangelischen Kirche in der damaligen DDR,  die im Herbst 1989  ihre Türen weit öffnete und damit  Einfluss auf die Entwicklung Deutschlands nahm. Er stellte aber auch fest, dass in den neuen Bundesländern Parteien an Einfluss gewonnen haben, die offen Hass und Rassismus propagieren. Beckstein betonte, daß es ebenso Aufgabe der Kirche sei, dieser Entwicklung entgegen zu treten.

weiter …
 

Voiice Of Art - ein OhrenschmausHohenstein-Ernstthal - Das die 13 nicht unbedingt eine Unglückszahl ist, durfte der Voice of Art-Verein am vorletzten Augustwochenende erleben. Da fand auf dem Hohenstein-Ernstthaler Pfaffenberg die mittlerweile 13. Auflage des Voice of Art Festivals statt. 25 Bands aus Deutschland, Ost- und Westeuropa sowie den USA sorgten diesmal auf zwei Bühnen für das umfangreiche musikalische Programm. Die Zeltbühne gehörte dabei, wie gewohnt, den Metal- und Hardcorefans. An zwei Tagen wurde hier den Schlagzeugern, den Gitarren und den Stimmbändern der Sänger alles abverlangt, um Musik zu produzieren, die durchaus auch tanzbar ist. Wesentlich ruhiger und auch melodischer war das Treiben auf der großen Bühne. Mit einem Sound, der ins Ohr geht, konnte unter anderem die Chemnitzer Band „ Neon Blocks“ aufwarten. Wer wissen wollte, was die Indie-Legende Mark Kowarsch momentan treibt, konnte sich in Hohenstein-Ernstthal ein Bild davon machen, denn beim Voice of Art Festival gastierte er mit seinem Projekt „Tortuga Bar“.

weiter …
 

... wenn Penig feiert, dann richtigPenig - Wenn Penig feiert, dann richtig! Davon konnte man sich auch zum diesjährigen Stadt- und Brauereifest überzeugen. Am 22. August ließen es die Peniger krachen. Unterstützung gab dabei wieder von den zahlreichen Gästen, die aus  nah und fern angereist waren, um die kleine Stadt an der Mulde und vor allem auch das Peniger Bier hochleben zu lassen. Gefeiert wurde nicht nur auf dem Marktplatz, sondern ebenso im italienischen Garten, den gab es in diesem Jahr zum ersten Mal. Neben den Bier- kamen hier ebenso die Weinliebhaber auf ihre Kosten. Aber auch denen, die noch keinen Alkohol trinken dürfen, wurde einiges geboten. Neben Karussell und Trambolinspringen gab es Kinderschminken und Bastelspaß. So  lud  der Peniger Jugend- und Freizeittreff  „Waldhaus“ dazu ein, Bierkerzen zu gießen. Nicht von schlechten Eltern war, wie gewohnt, das musikalische Programm. So konnten auf der Bühne  Patricia Larraß und die Wezelbacher begrüßt werden. Neben dem Publikumsapplaus durften sich die Musiker auch über Köstlichkeiten aus der Peniger Brauerei freuen. Nicht aus der Brauerei, aber mit Sicherheit ebenfalls köstlich, war der Tropfen den der Brauereichef Maximilian Hösl  Patricia Larraß überreichte.

weiter …
 

das Fest auf dem Sportplatz Göritzhain - Nachdem Göritzhain im vergangenen Jahr das 800 jährige Bestehen des Ortes feierte, konnte auch in diesem Jahr Geburtstag gefeiert werden. 60 Jahre SV Rotation Göritzhain und 15 Jahre Jugendclub Göritzhain. Gefeiert wurde am vorletzten Augustwochenende zum Sport- und Feuerwehrfest. Groß und Klein hatte sich auf dem Sportplatz eingefunden, um zu gratulieren. Geboten wurde den Gratulanten ein umfangreiches Programm. Dazu gehörten unter anderem die Showkämpfe des Chemnitzer Teakwondoclubs. Die Kampfsportler verschafften dem Publikum beeindruckende Einblicke der asiatischen Kampfkunst. Neben Kampfsport wartete auf die Besucher auch Denksport. Wer Lust hatte, konnte mit der Dame zu Felde ziehen. Bei all dem Sport wurde das Feiern natürlich nicht vergessen. Für das leibliche Wohl der Festgäste sorgten unter anderem die Mitglieder der Feuerwehr Göritzhain.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 4771 - 4780 von 5589