Advertisement
Donnerstag, 20.06.2024 (25.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

prominentere FahrgästeHohenstein-Ernstthal - Punkt 17.24 Uhr traf der Personenzug aus Richtung Chemnitz am Bahnhof Hohenstein-Ernstthal ein – im Zug ein prominenter Fahrgast: Winnetou. Er war angereist, um gemeinsam mit seinem Blutsbruder Old Shatterhand an der Feier zur Einweihung der neuen ÖPNV / SPNV-Verknüpfungsstelle teilzunehmen. Der Grundstein wurde ein Jahr zuvor gelegt, an der Stelle, wo bis Ende 2007 das  im 19. Jahrhundert errichtete Bahnhofsgebäude stand. Der Abriss des alten leer stehenden Gebäudes war aufgrund der Einsturzgefahr notwendig geworden. Nun, 1 ½ Jahre später, präsentiert sich der Bahnhof mit neuem modernen Antlitz, angepasst an die heutigen Anforderungen des „Öffentlichen-“ sowie des  „Schienen-Personen-Nahverkehrs“. Rund 2 Millionen Euro kostete das Projekt. Das Besondere an dem Bahnhof ist, dass den Reisenden nicht entgehen kann, wo sie sich befinden - nämlich in der Karl-May-Geburtsstadt, nahe am Sachsenring – denn die Außenfassade des Servicegebäudes wurde dementsprechend vom Sprayer-Künstler Tasso und seinen Helfern gestaltet. Es  verstand sich von selbst, dass neben Winnetou und Old Shatterhand auch Rennfahrer bei der Einweihungsfeier dabei waren. So die Rennfahrer-Legenden Frank Wendler sowie Heinz Rosner und ebenfalls Minibiker. Auch der Landrat Dr. Christoph Scheurer, der zugleich der Verbandsvorsitzende vom Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen ist, ließ sich die Einweihung nicht entgehen. Er hatte ein kleines Geschenk für den Oberbürgermeister Erich Homilius mitgebracht. Nachdem der OB die Verknüpfungsstelle eröffnet hatte, waren die vielen Gäste zum Feiern eingeladen. Musikalische Unterhaltung gab es dabei von den Urknall-Westsachsen-Gugge-Musikern.

weiter …
 

SchneeeuleLimbach-Oberfrohna -  Ferienzeit ist Tierparkzeit und im Tierpark Limbach-Oberfrohna gibt es wieder so manches zu entdecken. Seit April diesen Jahres ist Nachwuchs im Streichelgehege bei den Ziegen und beim Soay-Schaf zu bewundern. Sehr zutraulich ist das mit der Flasche aufgezogene Zebu-Bullenkalb. Auch die vier zweimonatigen Wildkätzchen entwickeln sich prächtig. Bei den Schottischen Hochlandrindern hat sich am 27. April Nachwuchs eingestellt. Einen Monat alt sind  die Schneeeulen, die bereits ihre Flaumfedern verlieren. Die fünf am 25. Juni geschlüpften Nandu-Küken stehen vorerst meistens im Stall unter bester Aufsicht ihres Herrn Papa. Das jüngste der Damhirsch-Kälber erblickte erst am 6. Juli das Licht der Welt. Bei den Mohrenmakaken hat sich am 18. Juni Nachwuchs eingestellt, der an Mutters Bauch bestens versorgt ist. Damit der Tierpark bei so viel Nachzucht nicht aus allen Nähten platzt, startet demnächst eine bautechnische Erweiterung, in der Wildkatzen, Luchse und Waschbären ein neues Domizil bekommen.

weiter …
 

vielleicht zükünftiger SternerkochRußdorf - Das Jugendhaus Rußdorf lädt im Rahmen des Sommerferienprogrammes dienstags und donnerstags zu ganz besonderen Aktionen ein. Am 7. Juli stand wieder das monatlich stattfindende "Perfekte Dinner" auf dem Programm. Die Zubereitung von Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise wurde unter fachkundiger Anleitung in 3 Teams realisiert. Zum "Perfekten Dinner" gehört natürlich auch eine festlich gedeckte Tafel mit Kerzen und liebevoll gefalteten Servietten. Nach so viel Küchenarbeit schmeckt das selbst zubereitete Mahl besonders gut.

weiter …
 
Neuerungen ab dem 01.07.09Deutschland/Sachsen - Einige werden ab dem 01.07.09 etwas mehr Geld im Portemanaie haben, doch so groß sind die Scheine nicht. So bekommen die Sächsischen Rentner ab heute 3.38 Prozent mehr Rente. Doch allzu große Sprünge kann man damit nicht machen. Mit der Rente erhöht sich auch der Regelsatz für das Arbeitslosengeld 2 auf jetzt 359 Euro- 8 Euro mehr als bisher. Auch das ist eher nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Kinder bis zu 6 Jahren sind Vater Staat übrigens ganze 4 Euro wert. Bei den gesetzlichen Krankenkassen sinken die Beiträge von 15,5 auf 14.9 Prozent. Änderungen gibt es auch bei der KFZ Steuer- die wird jetzt nach dem Ausstoss von Kohlendioxid berechnet. Je nach CO2 Ausstoß kann man kräftig sparen oder muss mehr zahlen. Ein Notruf per Handy ist nur noch mit aktivierter Chipkarte möglich. Bisher konnte auch von einem stillgelegten Handy die 112 angewählt werden. Allerdings haben viele mit dieser Nummer die Funktionsfähigkeit von gebrauchten Handys getestet- sehr zum Ärger der Rettungskräfte. Damit ist jetzt Schluss. Und die EU kippt die Form- Norm für Obst und Gemüse. Eine Gurke kann jetzt wieder so krumm sein wie sie will. Wenn die EU noch beschließen würde, dass eine Gurke auch wie eine Gurke zu schmecken hat, wäre das noch besser.
weiter …
 

Feuerwehrfest LichtensteinLichtenstein - Am Gerätehaus auf dem Auersberg feierte am 04. und 05. Juli die Freiwillige Feuerwehr Lichtenstein ihr alljährliches  Feuerwehr- und Kinderfest. Jede Menge Spiel und Spaß wurde Groß und Klein geboten. Unterstützung gab es dabei auch diesmal von anderen Lichtensteiner Vereinen, wie vom Schützenverein. Natürlich sorgten die Kameraden ebenso wieder für das leibliche Wohl ihrer vielen Gäste, mit Deftigem aus der Bratpfanne oder auch Süssem aus der Zuckerwatte-Maschine. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nutzten das Fest, um den interessierten Besuchern Einblicke in die ehrenamtliche Tätigkeit zu geben. Ein Hauptanliegen war, Kinder und Jugendliche für die Feuerwehrarbeit zu begeistern, da die Feuerwehr – nicht nur die Lichtensteiner – Nachwuchs braucht, der in die Fußstapfen der Alten treten kann – denn, wenn die irgendwann nicht mehr sind, wer soll dann helfen, wenn dringend Hilfe benötigt wird?! Um zu veranschaulichen, wie die  Arbeit der Feuerwehr aussieht, gab es auch in diesem Jahr wieder einige Vorführungen. 

weiter …
 
PressefestChemnitz - Am 04.07. krachte es gleich mehrfach in Chemnitz. Zum einen waren es die zum Teil heftigen Gewitter, die über die Stadt zogen und zum anderen das riesige Feuerwerk des Pressefestes am Abend. Rund 5.000 Mal ließen es die Organisatoren hier knallen und machten das Feuerwerk damit zum größten der Stadt. Doch das Spektakel am nächtlichen Himmel war nur einer der Höhepunkte des Volksfest-Wochenendes im Küchwald. Der Regen gehört mittlerweile wohl schon genauso zum Pressefest wie das hochkarätige Programm auf der Bühne, das Feuerwerk oder die vielen Fahrgeschäfte. Von allem gab es auch am Wochenende im Küchwald wieder reichlich. Doch weder Regen noch Gewitter oder eine nasse Küchwaldwiese hielten die Besucher davon ab beim wohl größten Volksfest seiner Art in Sachsen zu feiern. Insgesamt 160.000 Besucher kamen und machten das Pressefest auch in diesem Jahr wieder zu einem großartigen Erfolg.
weiter …
 

Feuerwehrfest RußdorfLimbach-Oberfrohna - Punkt 10 Uhr startete die Freiwillige Feuerwehr Rußdorf ihr diesjähriges Feuerwehrfest. Aus diesem Anlaß hatten die Kameraden das Gelände hinter dem Gerätehaus in ein Festgelände verwandelt. Dort feierten traditionell Groß und Klein sowie Jung und Alt gemeinsam Rußdorf und seine Feuerwehr. Die Kameraden hatten sich auch wieder alle Mühe gegeben,  den Gästen ein Fest zu bieten, an das sich alle gern erinnern. Dazu gehörten viele Leckereien – aus der Gulaschkanone und ebenfalls vom Grill. Doch nicht nur Essen und Trinken war angesagt. So konnten die kleinen Besucher am Glücksrad  viele tolle Preise gewinnen. Andere versuchten sich beim Würfelspiel. Hier gab es vor allem etwas für Pflanzenfreunde. Wer sich nicht auf sein Glück, sondern auf sein Geschick verlassen wollte, probierte sich beim Büchsenzielwurf. Ein großes Highlight war natürlich auch diesmal die Schauübung der Jugendfeuerwehr, verpackt in eine Geschichte, die so im wahren Leben passieren kann.

weiter …
 

BonsaiasstellungHeinrichsort - Wer schon immer einmal wissen wollte, wie aus Riesen Zwerge gemacht werden, der hatte am 4. Juli die Möglichkeit, das in Erfahrung zu bringen. Das Geheimnis heißt Bonsai – eine Gartenkunst, die aus Fernost stammt – und diese präsentierten die Bonsaifreunde Heinrichsort im Saal der Gaststätte „Zur Krone“. Bonsai bedeutet sinngemäß „Anpflanzung in der Schale“. Bei dieser Gartenkunst geht es darum, Pflanzen klein zu halten und in eine gewünschte Wuchsform zu bringen. Was die Bonsaifreunde den Ausstellungsbesuchern zeigten, war auf jeden Fall eindruckend. Buchen, Lärchen, Ahorn, Apfelbäume und viele andere Bäume gab es im Miniformat zu sehen. Doch es wurde nicht nur gezeigt – Interessierte konnten sich auch viele Tipps und Ratschläge geben lassen. Wer Lust hat, sich intensiver der Gartenkunst Bonsai zu widmen, der sollte bei den Bonsaifreunden Heinrichsort vorbeischauen. Die treffen sich jeden 1. Sonntag im Monat im Jugendclub Heinrichsort.

weiter …
 

Fest der WG BurgstädtBurgstädtIhr 105-jähriges Bestehen feierte die Wohnungsbaugenossenschaft Burgstädt eG  mit einem zünftigen Genossenschaftsfest. Zum Internationalen Genossenschaftstag, dem 4. Juli, lud sie ins Wohngebiet um Bertolt-Brecht-Straße und Dr.-Roth-Straße ein. Das Fest eröffnete Uwe Bier mit einem Kinderfest. Hüpfburg, Spiel- und Bastelstraße sowie sportliche Wettkämpfe wurden von den Kids eifrig genutzt. Aber auch die Senioren kamen beim Blutdruck- und Blutzuckermessen zu wichtigen Erkenntnissen über ihren Gesundheitszustand. Am Stand der Wohnungsbaugenossenschaft war Geschicklichkeit beim Ballzielwurf gefragt. Selbst ein heftiger Regenschauer kann den Burgstädtern das Feiern nicht vermiesen und so freuten sich alle auf einen lustigen Abend mit Eve Bräutigam und der Come Back Band.

weiter …
 

Unwetter in LichtensteinLichtenstein - Von einem Unwetter wurde am 04. Juli auch Lichtenstein heimgesucht. Nachmittags um 15.30 Uhr verwandelten Hagel und schwere Regenfälle unter anderem die Platanenstraße in eine Wasserstraße. Nach rund 15 Minuten  war der Spuk vorbei. Doch die ins Tal fließenden Wassermassen hatten das Lichtensteiner Einkaufscenter überflutet. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenstein mussten anrücken, um das Wasserchaos zu beseitigen. Über 2 h dauerte der Einsatz - es war glücklicherweise der einzige an diesem Tag und an dem Wochenende, denn rund 500 Meter entfernt veranstalteten die Kameraden ein zweitägiges Feuerwehr- und Kinderfest.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 4791 - 4800 von 5565