Advertisement
Sonntag, 10.12.2023 (49.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

ImageNiederfrohna - Am 1. Advent veranstaltete der SV Niederfrohna in der Turnhalle des Sportvereins die diesjährige Kinderweihnachtsfeier. Dazu eingeladen waren die rund 70 Kinder, die in den 14 Sport-Abteilungen des SV Niederfrohna aktiv sind. Die Kinder erlebten einen gemütlichen Adventsnachmittag und konnten gemeinsam den Weihnachtsmann begrüßen. Auch Spiel und Spaß stand auf dem Programm. Daniela Gabel und Andrea Hitschfeld hatten sich jede Menge einfallen lassen, um die Kinder auf Trab zu halten. So wurden die schnellsten Sackhüpfer ermittelt und auch anderweitig konnten die Kinder des Sportvereins Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis stellen. Zwischendurch gab es allerhand Süßes - dass sich dieses an den Hüften festsetzt, diese Gefahr bestand nicht.

weiter …
 

ImageBurgstädt - Zur Einwohnerversammlung hatte am 26. November die Stadt Burgstädt geladen. Als besonderer Gast nahm der Landrat  und Vorsitzende des Kreistages Mittelsachsen Volker Uhlig teil. Mit im Podium befanden sich der Bürgermeister Lars Naumann und die Ordnungsamtsleiterin Cornelia Stiegler. Der Landrat hatte sein Leitungsgremium mitgebracht. Geduldig, manchmal auch nachdenklich, hörte sich Herr Uhlig alle Sorgen und Probleme an. Soweit er die Fragen beantworten konnte, tat er dies. Allerdings musste er bei einigen Anfragen auf die Zuständigkeit der Stadt oder den Bund verweisen. Am Ende der Versammlung würdigte er die selbstständigen Leistungen der Stadt Burgstädt. Für den Politiker war dieser Besuch der Gemeinde Burgstädt nur der Auftakt seiner Informationstour. Im Laufe des nächsten Jahres wird er noch weitere Städte und Gemeinden besuchen. So verschafft er sich einen umfassenden Überblick über die Situation im Landkreis Mittelsachen.

weiter …
 

ImageOberlungwitz - Schneeschieben hieß es am 25. November zur Einweihung des Kunstrasenplatzes an der Erlbacher Straße. Eine Einweihung, die rund 1000 Fußballfans anlockte, darunter auch viele aus dem Gebirge. Die Kreisligamannschaft des Oberlungwitzer SV empfing auf dem neuen Kunstrasenplatz das Profiteam des FC Erzgebirge Aue - zu einem Freundschaftsspiel, das einem guten Zweck diente. Von jedem verkauften Ticket spendet der OSV 50 Cent an den Verein Lebenshilfe. Den Ehrenanstoß auf dem neuen Kunstrasenplatz vollzogen Carola Münnich vom Stadtbauamt und Werner Ackermann. Das ehemalige Vorstandsmitglied feierte  an diesem Tag 65. Geburtstag. Gepfiffen wurde das Spiel von der Bundesliga-Schiedsrichterin Daniela Schneider. Das die Auer Fußballprofis die Partie gegen die Kreisliga-Kicker gewinnen werden, stand selbstverständlich schon im Vorfeld fest. Wie Aue gewonnen hat, überraschte dann doch so ziemlich jeden. Der OSV wollte auf keinen Fall eine zweistellige Niederlage erleben und so gestaltete der Gastgeber sein Spiel defensiv. Aue biss sich an der OSV-Abwehr die Zähne aus. Gekonnt wehrten die Gastgeber die Angriffe ab. Eine brillante Leistung zeigte der OSV-Torhüter Tobias Schulz. Lange hielt er den Kasten sauber, bis Sebastian Glasner endlich die Möglichkeit nutzte, für die Veilchen das erste Tor zu erzielen. Oberlungwitz setzte mehrfach zum Konter an, blieb damit aber in der ersten Halbzeit erfolglos. Kurz vor der Pause schoss Aue nach einem Freistoß das zweite Tor. Nach 90 Minuten Spielzeit hieß es 5 zu 2 für Aue. Ob die Fußballprofis schlecht oder die Kreisliga-Kicker gut gespielt haben, das ist eine Frage, über die sich nun so mancher Fußball-Experte den Kopf zerbrechen wird.

weiter …
 

ImageRöhrsdorf - Gegen 15:15, musste am Sonntag die Freiwillige Feuerwehr Röhrsdorf in die Emile-Zola-Strasse ausrücken. Dort hatten Spaziergänger Flammen in einem Haus entdeckt. Unverzüglich wählten sie den Notruf. Kurz nach dem Eintreffen der Kameraden aus Röhrsdorf, war die Berufsfeuerwehr Chemnitz vor Ort. Diese rückte schnell wieder ab, da die Röhrsdorfer Kollegen alles unter Kontrolle hatten. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt und ein Meerschweinchen wurde erfolgreich gerettet – sowas beweist immer wieder, das große Herz der Retter. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

weiter …
 

ImageLimbach-Oberfrohna - Acht Alte-Herren-Fußball-Mannschaften aus Limbach-Oberfrohna und Umgebung trafen sich am 21. November zum 2. Hallenfußballturnier der TSG Einheit Kändler. Mit dem Turnier starteten die Fußballer in der Großen Kreisstadt in die Hallensaison 2008 / 09. Im letzten Jahr hatte Blau-Weiß Röhrsdorf das Turnier gewonnen, was in diesem Jahr selbstverständlich wiederholt werden sollte. Nach der Auslosung startete Oberfrohna gegen Pleißa ins Turnier. Pleißa hatte dabei den besseren Start, denn schon kurz nach Anpfiff ging das Team in Führung. Oberfrohna hatte dagegen Mühe ins Spiel zu kommen. Allerdings zeigte sich im Laufe des Abends, dass Oberfrohna die Qualitäten einer Turniermannschaft besitzt, denn am Ende belegte Oberfrohna Platz 3. Um Platz 1 kämpfte Claußnitz gegen Blau Weiß Röhrsdorf. Wie in der Vorrunde, präsentierten sich die Blau Weißen, die in gelb-schwarz spielten, als gute Techniker und Fußballstrategen, wenngleich die Torchancenverwertung hätte durchaus besser sein können. Was an Toren fiel, reichte den Röhrsdorfern jedoch, um zum 2. Mal Sieger des Turniers zu werden. Für die  Gastgeber der TSG Einheit Kändler lief das Turnier diesmal nicht so gut. Trotz vieler guter Aktionen, wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Zum Schluss belegte Kändler Platz 7.

weiter …
 
ImageLimbach-Oberfrohna - Bürgermeister Lothar Hohlfeld informierte am 21. November die Presse über die Winterdienste in Limbach-Oberfrohna. Mit 6 Fahrzeugen ist die Kommune für den Winter bestens gerüstet. Der Bürgermeister bat um Verständnis in der Bevölkerung, wenn nicht alle Nebenstrassen sofort geräumt werden. Es sind zuerst die Hauptverkehrsadern frei zu halten. Aufgrund von Einsparungsmaßnahmen werden manche Wege überhaupt nicht geräumt. Dies betrifft vor allem Parkanlagen. In den Silos lagern ca. 100 Tonnen Salz. Dies entspricht ca. 40 Gramm pro m² der zu räumenden  Fläche. Für Limbach-Oberfrohna, Rußdorf und Pleißa stehen 4 Fahrzeuge zur Verfügung, wobei hier noch die Unterstützung durch einen Traktor im Notfall möglich ist. Dazu gibt es eine Vereinbarung mit dem Wirtschaftshof Sachsenland. Wolkenburg verfügt über zwei weitere Fahrzeuge. Nach den letzten zwei Wintern, die relativ mild waren, könnte es diesen Winter zu einer guten Auslastung der Straßendienste kommen.
weiter …
 

ImageLichtenstein - Die Mitglieder des Modellbahnclubs 3/22 Lichtenstein hatten emsig gearbeitet, um im Bahnhof Lichtenstein die mittlerweile 44. Weihnachtsausstellung präsentieren zu können. Schon am ersten Ausstellungs-Wochenende konnten zahlreiche Besucher begrüßt werden. Die erste Anlage, die die Besucher zu Gesicht bekamen, war die Gartenbahnanlage. Neben der Gartenbahn werden auf drei Etagen mit insgesamt 50 qm Ausstellungsfläche noch viele andere Modellbahnanlagen gezeigt. Die Besucher waren auch diesmal wieder begeistert von den Anlagen, die von den Lichtensteiner Mitgliedern des Modellbahnclubs mit viel Liebe zum Detail aufgebaut wurden. Der Verein zählt derzeit 25 Mitglieder, die jährlich viel Zeit investieren, um die Anlagen in Schuss zu halten und um viele Ideen umzusetzen. Nach dem 29. und 30. November kann die Weihnachtsausstellung im Lichtensteiner Bahnhof noch am 6. und 7. Dezember besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

weiter …
 

ImageHohenstein-Ernstthal - „Chancenlos“ ist das gleichnamige Theaterstück nicht, zumindest nicht bei der Bewerbung um die Teilnahme an den Schulschauspieltagen in Chemnitz. Die Schüler der zehnten Klasse haben dieses Schauspiel selbst geschrieben und aufgeführt. Am Lessing Gymnasium hat dies seit Jahren Tradition. In dem Stück geht es um alltägliche Dinge im Leben. Hilflosigkeit im täglichen Leben und die, in Deutschland, nicht vorhandene Korruption werden aufgezeigt. Es geht aber auch um Freundschaft, Trauer und Verlust. Letztlich dreht sich alles nur um das liebe Geld. Den Schülern kann man zu der gezeigten Leistung und Umsetzung einfach nur Gratulieren. Wer das Schauspiel noch nicht kennt, sollte es sich unbedingt anschauen.

weiter …
 

ImageLichtenstein / Rabenstein - Punkt 12.00 startete am 18. November deutschlandweit in vielen Krankenhäusern die Protestaktion „Aktive Mittagspause“. Dazu aufgerufen hatte das „Aktionsbündnis zur Rettung der Krankenhäuser“. Der Protestaktion schlossen sich auch die Mitarbeiter der DRK Krankenhäuser Lichtenstein und Chemnitz-Rabenstein sowie der DRK Klinikservicegesellschaft an. Das Bundesministerium für Gesundheit hatte dem „Aktionsbündnis zur Rettung der Krankenhäuser“ im September einen Finanzzuschuss in Höhe von 3 Milliarden Euro vorgeschlagen. Aufgrund des Deckels war die Steigerung des Krankenhausbudgets nicht möglich. Die medizinische und pflegerische Patientenversorgung, so das Aktionsbündnis, wird bisher noch durch den Einsatz der Klinikmitarbeiter aufrecht erhalten, die aufgrund einer außerordentlich hohen Arbeitsbelastung oft am Rande ihrer Leistungsfähigkeit sind.

weiter …
 

ImageGersdorf - Briefmarken, Münzen und Postkarten aus aller Welt konnte man am 14. und 15. November nicht nur anschauen, sondern vor allem käuflich erwerben – beim Briefmarkenmarkt, der bereits die 18. Auflage erlebte und wie letztes Jahr in der  Gersdorfer Mittelschule veranstaltet wurde. Der Erlös kommt auch diesmal der Gersdorfer Mittelschule zugute. Neben der Möglichkeit Sammlerstücke käuflich zu erwerben, gab es auch die Möglichkeit Briefmarken zu gewinnen – bei der Tombola ohne Nieten. Ein Angebot, von dem vor allem Kinder rege Gebrauch machten - sehr zur Freude von Annemarie Häschel, die mit ihrem Mann und zahlreichen Helfern seit Ende der 90iger Jahre die Briefmarkenmärkte organisiert. Dabei wurde stets nicht nur Geld für einen guten Zweck gesammelt, sondern es sollte auch das Interesse für das Sammler-Hobby geweckt werden. Wann und wo der nächste Briefmarkenmarkt veranstaltet wird, das steht bislang noch nicht fest.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 4841 - 4850 von 5396