Advertisement
Donnerstag, 25.04.2024 (17.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

BergfestturnierHohenstein-Ernstthal - Die Handballer vom SV Sachsenring luden am 30. August zum Bergfestturnier ein - die mittlerweile 14. Auflage, bei der sechs Teams um den Bergfestpokal kämpften. Nachdem Limbach-Oberfrohna sich den 5. Platz vor Burkhardsdorf erkämpft hatte, spielte der SV Sachsenring gegen die Spielgemeinschaft Penig / Hartmannsdorf um Platz 3. Die Fehler des Gastgebers beim Zuspiel und in der Abwehr nutzte Penig / Hartmannsdorf, um in Führung zu gehen. Viele Möglichkeiten des SV Sachsenring, Tore zu erzielen, brachte der letzte Mann der SG Penig / Hartmannsdorf mit einer bärenstarken Torwartleistung zum Scheitern. Am Ende siegte die Spielgemeinschaft mit 8 zu 5 gegen die Gastgeber und belegte damit Platz 3. Wesentlich mehr Tore fielen im Finale, hier traf, wie im letzten Jahr, der Oberlungwitzer SV auf den TV Erlangen Bruck. Ein sehr emotionsgeladenes Spiel, bei dem sich die Franken früh vom OSV absetzten. Die Oberlungwitzer hatten einige Mühe, Ruhe ins Spiel zu bringen und vergaben dadurch auch so manche Konterchance. Erst spät fand der OSV ins Spiel, das zum Schluss Erlangen-Bruck mit einem knappen 18 zu 17 für sich entscheiden konnte. Den Siegerpokal überreichte Hohenstein-Ernstthals stellvertretender Bürgermeister Manfred Grad.

weiter …
 

TennisturnierLimbach-Oberfrohna - Der Tennisclub Limbach war am 30. August Gastgeber der  sächsischen Kleinfeld Landesmeisterschaft der Altersklasse U 10. Ein Meisterschafts-Turnier, bei dem mit dem TC Bad Weißer Hirsch Dresden, dem  TC RC Sport Leipzig und dem Tennisclub Limbach die diesjährigen Sieger der sächsischen Bezirksligen aufeinander trafen, um den Landesmeister zu küren. Dresden und Leipzig waren dabei klar in der Favoritenrolle. Auch wenn die Limbacher als Außenseiter die Landesmeisterschaft bestritten, so waren sie dennoch nicht ganz chancenlos, denn der Limbacher Tennisnachwuchs verfügt über große Talente, wie erst kürzlich Emely Welker unter Beweis stellte. Auch der Limbacher Calvin Schade gewann sein Einzel bei der Landesmeisterschaft. Gemeinsam mit Emely Welker konnte er sich im Doppel gegen Leipzig durchsetzen. Die tolle Mannschaftsleistung der Limbacher wurde am Ende mit dem 2. Platz hinter Dresden belohnt. Für die Limbacher U 10-Mannschaft ein ganz besonderer Höhepunkt in der diesjährigen Tennissaison. Die nächste Saison wird bereits mit Spannung erwartet.

weiter …
 

neuer MarktBurgstädt - Nach einer fast siebenjährigen Vorbereitungs- und Bauzeit war es am 30. August endlich so weit - der neu gestaltete Burgstädter Marktplatz wurde seiner Bestimmung übergeben, ein Ereignis, dem der Männerchor Einklang, der die Einweihung musikalisch umrahmte,  ein Lied widmete. 2001 wurde eine Arbeitsgemeinschaft „Markt“ gegründet, in der die unterschiedlichsten Interessensvertreter zusammenfanden. Darunter Händler- und Gewerbetreibende, Polizei,  verschiedene Vereine sowie Vertreter der Ämter des Rathauses. Rund 100 Vorschläge wurden eingereicht. Die Hälfte davon kam vom Burgstädter Gymnasium, so auch die Idee vom Märchenbrunnen. Dieser Idee gab der Stadtrat letztendlich den Vorzug. Nachdem damit feststand, wie der Markt aussehen soll, konnte mit dem Bau begonnen werden. Drei Jahre zog sich der Bau hin, allerdings nicht ohne Grund - 650.000 Euro kostete das Projekt.

weiter …
 

Kunz-von-Kaufungen-LaufWolkenburg - Der vierte Ritter Kunz von Kaufungen-Lauf fand am Abend des 29. August statt. Die teilnehmenden Läufer konnten sich zwischen einer fünf und einer zehn Kilometer Strecke entscheiden. Kinder unter zwölf Jahre durften sich an einem zwei Kilometer Lauf probieren. Gestartet wurde in drei Gruppen. Zuerst die Kleinsten, dann die fünf Kilometer Läufer. Nach dem die Kids zurück waren durften auch die zehn Kilometer Läufer mit etwas Verspätung starten. Der Lauf begann und endete jeweils auf Schloss Wolkenburg. Der jüngste Teilnehmer der zehn Kilometer Strecke war dreizehn Jahre jung, der Älteste dagegen einundsiebzig. Für die Läufer ging der Rundkurs sowohl bergauf wie bergab. Schnell hatte sich das Feld der Sportler aufgelöst und in kleinere Gruppen gespalten. Manch einer zog sein eigenes Tempo vor und lief lieber ganz für sich. Beim Zieleinlauf wurden alle mit Applaus durch die Zuschauer und Fans begrüßt. So manchem waren die Strapazen an zu sehen. Verletzt hat sich keiner bei dem Lauf und am Ziel kamen alle an - wenn auch mit sehr unterschiedlichen Laufzeiten und Erschöpfungszuständen.

weiter …
 

TurnhalleneinweihungLichtenstein - Marco Hösl, Weltmeister im Fahrrad-Trial, startete mit einer kleinen Show das Programm zur Eröffnung der  neuen Sporthalle der Heinrich von Kleist-Schule. Mit dem Abriss der alten Halle begann im Juli 2007 der Bau der neuen 1-Feld-Schulsporthalle, die mit 27 mal 16 Metern doppelt so groß ist wie die vorherige 1966 errichtete Halle. Der Neubau, der 2,5 Millionen Euro kostete, und zur Hälfte vom Freistaat Sachsen gefördert wurde, bietet verbesserte Bedingungen für den Schulsport. Als Generalplaner für dieses Projekt fungierte auch diesmal wieder die Lichtensteiner Bauconzept Planungsgesellschaft. Der Geschäftsführer und Architekt Bert Hoffmann überreichte an den Schulleiter Ulrich Glaß den symbolischen Schlüssel.

weiter …
 

Goldmedaillengewinner Matthias SteinerChemnitz - Die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking sind vorbei und Deutschland kann insgesamt 41 Medaillen verbuchen. 16 davon sind Goldmedaillen und eine dieser 16 Goldmedaillen ging an den Chemnitzer Gewichtheber Matthias Steiner. Am Dienstag war es so weit, Chemnitz hatte den Sportler zurück und empfing ihn standesgemäß. Die Freude über die Rückkehr des Goldjungen Matthias Steiner war bei den Chemnitzern riesengroß. Mehr als 1.000 feierten ihn bei einem Empfang auf dem Neumarkt. Eine Woche zurück: Matthias Steiner steht auf einer Bühne in Peking. Vor sich eine 258 Kilo schwere Stange mit Hantelscheiben. Diese muss er heben um die Goldmedaille für sich zu gewinnen. Alle sitzen wie gebannt vor ihren Fernsehapparaten, bis man den erlösenden Ausdruck auf Matthias Steiners Gesicht deutlich sehen kann. Er hat es geschafft, die Goldmedaille gehört ihm, und gleichzeitig eroberte er die Herzen Millionen Deutscher.

weiter …
 

Voice of artHohenstein-Ernstthal - Auch zur 12. Auflage des Voice of Art-Festivals gelang es den Organisatoren vom Hohenstein-Ernsthaler Voice-of-Art-Verein hochkarätige Bands aus dem In- und Ausland auf den Pfaffenberg zu holen. Die Bands boten dem Publikum ein umfangreiches musikalisches Programm - natürlich, wie gewohnt, Welten entfernt vom langweiligen Mainstream. Während auf der Zelt-Bühne die Musiker der härteren Gangart zum Zuge kamen, ging es auf der Hauptbühne wieder etwas gemächlicher zu. Hier trat unter anderem erstmals die von Danny Fiegert gegründete Hohenstein-Ernstthaler Band  Enny 75  auf.

weiter …
 

SchulanfangHohenstein-Ernstthal - Bei den Schulanfangsfeiern, am 23. August im Schützenhaus, begrüßten mit einem musikalischen Programm die Schüler der Karl-May-Grundschule die zukünftigen Erstklässler. Rund 70 Kinder werden im neuen Schuljahr die erste Klasse in der Karl-May-Grundschule besuchen. Für diese Kinder beginnt mit dem Schulanfang nicht nur ein neuer, sondern auch ein besonderer Lebensabschnitt – denn die Schule, die die ABC-Schützen die nächsten Jahre besuchen werden, ist eine ganz besondere. Der Höhepunkt bei den Schulanfangsfeiern war natürlich die Übergabe der riesigen Zuckertüten an die ABC-Schützen. Bleibt zu hoffen, daß die Kinder nach dem gelungenen Start in den neuen Lebensabschnitt erfolgreich das Ziel erreichen werden.

weiter …
 

funcupHohenstein-Ernstthal - Am vorletzten Augustwochenende fand auf dem Sachsenring der 4. Lauf zum „Uniroyal funcup 2008“ statt. Der „funcup“ ist eine Breitensport-Rennserie, die Laien die Möglichkeit bietet, richtige Autorennen zu fahren. Geboren 1997 in Belgien, werden mittlerweile in fünf Ländern spannende Meisterschaften ausgetragen. Nach Deutschland importiert wurde der „funcup“ 2005 vom Team „funmotorsports“, welches seitdem Jahr für Jahr eine Rennsaison mit nationalen und internationalen Langstreckenrennen und viele Sonderveranstaltungen organisiert. Die Teilnehmer der Rennen erhalten von „funmotorsports“ die komplette Ausrüstung und dazu eine umfangreiche Schulung. Das Sachsenring-Rennen, an dem sich rund 20 Teams mit 3 oder 4 Fahrern beteiligten, war ein 4 Stunden Rennen mit den in Belgien entwickelten und gebauten „funcup“-Tourenwagen. Unter der Silhouette des legendären VW-Käfers verbergen sich 130 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 km/h. Das meiste aus dem Wagen herauszuholen gelang auf dem Sachsenring dem WGS Racing Team Berlin. Der grüne Flitzer verwies das Team Joyce 84 auf den zweiten und MS Racing auf den dritten Platz. Auch im nächsten Jahr kann man die Breitensport-Rennserie „funcup“ wieder auf dem Sachsenring erleben, dann bereits zum 4. Mal.

weiter …
 

TierheimfestLangenberg - Trotz der langen Umleitung von Hohenstein-Ernstthal nach Langenberg zählte man auch zum diesjährigen Tierheimfest rund 1000 Besucher. Begrüßt wurden diese von Familie Lieberwirth aus Oberlungwitz, die schon seit Jahren zum Tierheimfest das Eintrittsgeld kassiert - 1 €, der den Tieren im Tierheim zugute kommt, so wie auch die anderen Erlöse des Festes. So gab es auch in diesem Jahr ein umfangreiches Imbiss-Angebot für die Zweibeiner und auch eine Tombola hatte man wieder organisiert. Das Tierheimfest, das die Mitglieder des Tierschutzvereins Hohenstein-Ernstthal auf die Beine stellten, wurde wieder von vielen Sponsoren und anderen Helfern unterstützt. Unter anderem sorgten Mitglieder des DRK für Mal- und Bastelspaß. Außerdem gab es Tipps vom  Tierarzt und ausführliche Beratungen in Sachen Ernährung oder auch Physiotherapie für Tiere. Auch die Frettchenfreunde waren mit einem Stand vertreten und präsentierten ihre bezaubernden Freunde. Natürlich nutzten viele Besucher die Möglichkeit, sich im Tierheim umzuschauen und die  Bekanntschaft mit dem einen oder anderen Bewohner zu machen. Und vielleicht bekommt der eine oder andere Bewohner ja bald ein neues schönes Zuhause???

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5071 - 5080 von 5515