Advertisement
Mittwoch, 21.02.2024 (08.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Optimale Bedingungen für eine Rassekaninchenschau bietet der ehemalige Plusmarkt in Hartmannsdorf. Dort fand am letzten Novemberwochenende die 29. Kreisschau des Kreisverbandes Mittweida statt. Eine Menge Tiere, die von den Preisrichtern in Augenschein genommen wurden. Für Lohkaninchen entschied sich Marco Heidrich aus Frankenberg, der zum besten Nachwuchszüchter gekürt wurde. Am 3. Adventswochenende findet die Bundesschau in Leipzig statt.

 

Die zwei letzten Wochenenden im November nutzte der Modellbahnclub 3/22 Lichtenstein, um seine Vorweihnachtsausstellung zu präsentieren. Für Modellbahn-Fans und andere Interessierte die Möglichkeit, auf den Anlagen in den Vereinsräumen auf dem Grünthalweg eine Menge zu entdecken. Da sich viel unter den Modellbauplatten abspielt, schufen die Clubmitglieder die Möglichkeit, das Geschehen unterhalb zu beobachten. Gesteuert wurden zur Ausstellung die Anlagen von vielen jungen Modelleisenbahnern. Über Nachwuchsmangel braucht der Lichtensteiner

weiter …
 

Es ist wieder die Zeit für Weihnachtsmärkte heran. Neben den großen gibt es die kleinen gemütlichen Weihnachtsmärkte. So den in Göritzhain. Der Ortsteil von Lunzenau lädt am 2. Dezember ab 16 Uhr zur 2. Göritzhainer Vereinsweihnacht ein. Neben dem Auftritt der Tanzmäuse wird ein Höhepunkt der Lampionumzug und die Abholung des Weihnachtsmannes sein. Im Anschluss darf man es sich bei weihnachtlicher Musik von der Feuerwehrkapelle gemütlich machen. An zwei Tagen, nämlich am 1. und 2. Dezember,

weiter …
 

Der Rassegeflügelzuchtverein Niederfrohna veranstaltete am 18. und 19. November die 54. Frohnatalschau. Die Vereinsschau war in diesem Jahr zugleich eine Gedächtnisschau für Klaus Friedrich und Norbert Kurth. In den vergangenen Jahren sind so einige Zuchtfreunde verstorben – der Lauf der Zeit, auch in einem Rassegeflügelzuchtverein. Der in Niederfrohna feiert in diesem Jahr das 115. Jubiläum. In einer kleinen Ausstellung konnte man in die Geschichte eintauchen. Eine Zeit mit vielen Herausforderungen, an denen es auch in der Gegenwart nicht fehlt. Die

weiter …
 

Denkt man nicht, dass Limbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Gerd Härtig hier einen Bischof begrüßte. Es war sogar ein katholischer: Heinrich Timmerevers – Bischof von Dresden-Meißen. Schon im September war er in der Nachbarstadt – in Hohenstein-Ernstthal - unterwegs, wo die Katholische Gemeinde 25 Jahre Kirchweihe feierte. Der Bischof visitiert derzeit die Pfarreien des Dekanates Chemnitz. Dazu gehört die im Mai 2020 neu gegründete Pfarrei "Hl. Teresia Benedicta vom Kreuz - Edith Stein" in Limbach-Oberfrohna. Auch der Besuch des Rathauses und ein Gespräch mit dem Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt stand auf dem Plan. Zudem durfte er sich Bischof Timmerevers ins Ehrenbuch der Stadt eintragen.

 

Auch in Frankenberg fand anlässlich des Volkstrauertages am 19. November eine Kranzniederlegung statt. Auf dem städtischen Friedhof an der Altenhainer Straße gedachte man gemeinsam mit der Bundeswehr und der Reservistenkameradschaft Frankenberg der Opfer von Kriegen und Gewalt. Der Gedenktag wird seit 1952 in der Bundesrepublik Deutschland zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen.

 

Schwimm- und Tauchsportler sowie Ehrengäste fanden sich am 18. November beim neuen Griechen in Limbach-Oberfrohnas Ortsteil Pleißa ein. Anlass war das 25. Jubiläum des Schwimm- und Tauchsport-Vereins. Der STV gehört mittlerweile zu den größten Vereinen in der Stadt. Eine Jubiläumsveranstaltung bietet immer Anlass, Mitglieder besonders zu würdigen. So erhielt der Leiter der Aquafitness-Gruppe die Ehrennadel des kreissportbundes in Bronze. Verhindert waren an dem Abend Maj Günther und Familie Fehmel - ebenso mit Bronze ausgezeichnet. Auszeichnungen gab es zudem vom Bezirksschwimmverband. Nach der kleinen Auszeichnungsrunde hieß es für die STV-Mitglieder zu feiern und auf die nächsten 25 Jahre anzustoßen.

 

Am Abend vor dem Buß- und Bet-Tag wurden auch in diesem Jahr im Lunzenauer Rathaus Bürger der Stadt und der Ortsteile für ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Für den Bürgermeister Ronny Hofmann eine schöne Selbstverständlichkeit. Die Wahl der zu Ehrenden fiel in diesem Jahr auf Albrecht Kästner, Maxi Baldauf, Christian Fritzsche, Rigo Misch, Fred-Hagen Dargatz und Volker Uhlemann. Im Anschluss ein Gruppenfoto für die Presse, ehe gemeinsam angestoßen wurde.

 

Mit musikalischen Weihnachtsprogrammen starten verschiedene Kirchen in die Adventszeit. So die Lutherkirche in Kändler. Am 2. Dezember um 17 Uhr wird zum Adventskonzert mit dem Blechbläserquintett C-Brass eingeladen. In der Rußdorfer Johanniskirche startet, zur Eröffnung des Rußdorfer Weihnachtsmarktes, bereits um 15 Uhr ein Adventsliedersingen. Eine Woche später, am 9. Dezember, findet auf dem Limbacher Weihnachtsmarkt um 15 Uhr ein Weihnachtsliedersingen mit dem

weiter …
 

Das Wetter war am 10. November vormittags eher zum an den Kamin setzen und Märchen lesen - also genau passend für das, was auf dem Johannisplatz in Limbach-Oberfrohna passierte. Dort wurde eine kleine Märchenwelt aufgebaut – temporär, denn es war Fototermin angesagt, mit anschließendem Pressegespräch, bei dem informiert wurde, was es damit auf sich hat. Anteil daran hat das Lichtensteiner Helmnot-Theater. Das hatte im letzten Jahr die Märcheninseln im Rathaushof inszeniert. In diesem Jahr bespielen die Helmnot-Mitarbeiter allerdings nicht nur das Rathaus-Gelände. Eine

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 71 - 80 von 5455