Advertisement
Donnerstag, 23.11.2017 (47.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten arrow Nachrichten
Nachrichten
Tragischer Verkehrsunfall
PolizeimeldungHartmannsdorf – Tragischer Verkehrsunfall

(Fi) Am Donnerstag, gegen 16.10 Uhr, fuhr der 56-jährige Fahrer eines Lkw MAN in den Kreisverkehr an der Staatsstraße 243 ein. Der Lkw kollidierte mit einer im Kreisverkehr fahrenden 22-jährigen Fahrerin eines Mopeds Simson. Die junge Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie am gestrigen Abend an den erlittenen Verletzungen. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 500 Euro.

 
Zeugen gesucht

Revierbereich Burgstädt

PolizeireportBurgstädt – Wer fuhr gegen Chevrolet?/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen 11.00 Uhr und 11.45 Uhr war am 30.10.2009 auf dem Parkplatz an der Friedhofstraße ein Chevrolet Lacetti ordnungsgemäß geparkt. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Chevrolet und verursachte an diesem Schaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall gesehen haben und Angaben zum Hergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03724 128-0 nimmt das Polizeirevier Burgstädt Hinweise entgegen.

 
Polizeireport

PolizeireportRevierbereiche Flöha/Rochlitz/Stollberg

Flöha/Lunzenau/Leukersdorf – Zigarettendiebe kamen über`s Dach

(Ki) In der Nacht zum Dienstag waren Zigarettendiebe drei Mal am Werk.
Dabei war jedes Mal ein Drogerie-Markt Ziel des Einbruchs, wobei die Täter jeweils über das Dach in den Verkaufsraum gelangten.
In Flöha auf der Turnerstraße zerschlugen die Täter danach einen Zigarettencontainer und steckten Glimmstängel im Wert von rund 1 000 Euro ein. Der Sachschaden beläuft sich auf gleiche Höhe.
In Lunzenau auf der Rochlitzer Straße befindet sich der zweite Tatort. Hier stahlen die Einbrecher aus einem Träger an der Kasse ebenfalls Zigaretten in einem Warenwert von rund 400 Euro. Der Sachschaden bei diesem Einbruch summiert sich auf etwa 300 Euro.
Neben Zigaretten waren es auch Rasierer und Rasierklingen, die man mitsamt Warencontainer in Leukersdorf auf der Ringstraße mitgehen ließ. Das macht einen Wert von ca. 2000 Euro aus. Zum Sachschaden liegen derzeit keine Angaben vor.
Ob an den drei Tatorten ein und dieselben Täter zugange waren, das müssen die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.

 
Dokumentarfilm in Lichtenstein

Eingeschlossen, abgeriegelt. Die Grenze durch Deutschland

 

Am 11.11., 19.30 Uhr wird im Stadtmuseum Lichtenstein ein spannender Dokumentarfilm zu sehen sein. Der Autor Roman Grafe, 1968 geboren und im Januar 1989 nach Bayern übergesiedelt, verfilmte wesentliche Teile seiner beeindruckenden Chronik "Die Grenze durch Deutschland". Die politischen Hintergründe des Grenzregimes und die SED-Propaganda, die die Ursachen für die Massenflucht leugnete, werden aufgezeigt.

Der Film thematisiert die verzweifelten Versuche der Menschen, die DDR-Westgrenze zu überwinden. Roman Grafe steht im Anschluss zur Diskussion zur Verfügung.

Die Veranstaltung finden innerhalb der Reihe "Jahr 20 - 1989-2009" statt, einer Initiative der Sächsischen Staatsregierung und der Stadtverwaltung Lichtenstein, insbesondere des Stadtmuseums und der Stadtbibliothek. Gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen.

Eintritt frei!

Infos:    Tel.: 037204/86453 (Museum)

            Oder 037204/2551 (Bibliothek)

 
Grenzgänger 2009

Lokalfernsehpreis „Grenzgänger“ mit Rekordbeteiligung

- 120 Einsendungen von 26 Lokalfernsehprogrammen aus ganz Deutschland

- Workshop mit Erfahrungsaustausch für Programmanbieter

DRESDEN, 28.10.2009 Der sächsische Fernsehpreis für Lokalfernsehproduktionen Grenzgänger entwickelt sich 2009 zur Auszeichnung für herausragende TV-Produktionen des Regional- und Lokalfernsehens aus ganz Deutschland. Grund ist die außerordentlich hohe Resonanz auf die Ausschreibung des Fernsehpreises zum Thema „Menschen und ihr Umfeld“. „Ob aus Berlin oder dem Erzgebirge, Leipzig oder Vorpommern; Sender aus den Metropolen und dem ländlichen Raum Deutschlands bewerben sich um den Grenzgänger 2009. Diese Resonanz freut uns außerordentlich und zeigt, dass die Auszeichnung von der Branche äußerst positiv angenommen wird“, so Mike Bielagk, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Regionalfernsehveranstalter in Sachsen (ARIS). Mit insgesamt 120 Einreichungen haben sich 26 Programmveranstalter von Lokal- und Regionalfernehen in Deutschland beworben.

Vergeben wird der Grenzgänger in den Kategorien Kurzbericht, Reportage, Moderation sowie Werbesendung und Werbespot. Zudem wird ein Sonderpreis zum Thema „Tradition und Brauchtum“ vergeben, der journalistische Arbeiten über die kulturelle Identität einer Region würdigt. Der Preis wird am 14. November 2009 im sächsischen Marienberg vergeben und ebenfalls am 14. November bietet der Grenzgänger Workshop Gelegenheit für die Programmveranstalter zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

weiter …
 
Die Arbeitsagentur informiert

Entwicklungsmöglichkeiten bei der Bundespolizei

Informationsveranstaltung am 29. Oktober im BIZ

Das Interesse an den Ausbildungen bei der Bundespolizei ist so groß, dass es innerhalb von zwei Monaten eine weitere Informationsveranstaltung dazu geben wird. Am Donnerstag, 29. Oktober 2009, informieren die Einstellungsberater der Polizei um 16 Uhr im Gruppenraum des Berufsinformationszentrums (BIZ) der Zwickauer Arbeitsagentur über die Laufbahnen bei der Bundespolizei, über Zugangsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten im mittleren und gehobenen Dienst. Interessierte Realschüler und Abiturienten sind herzlich willkommen.

 
Weihnachtmänner gesucht

Arbeitsagentur läutet Weihnachts(mann)zeit ein

Weihnachtsmann-Vermittlung der Zwickauer Arbeitsagentur wartet auf Anmeldungen

 

Auch wenn es von den Temperaturen her noch kein bisschen nach Weihnachten aussieht, sprechen die Lebkuchen in den Einkaufsmärkten und die Fragen an unsere Weihnachtsmannvermittlung eine andere Sprache: In 77 Tagen ist es soweit, dann weihnachtet es, dann wollen die Zwickauer ihren Weihnachtsmann sicher und die Rotmäntel ihren großen Auftritt haben.

Wer als Weihnachtsmann am 24. Dezember bei Familien oder bereits in der Vorweihnachtszeit in Kindergärten, Seniorenheimen und bei Betriebsweihnachtsfeiern auftreten möchte, der sollte sich schnell, spätestens aber bis zum 4. Dezember, bei der studentischen Jobvermittlung der Zwickauer Arbeitsagentur melden. Von 8 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr werden montags und donnerstags telefonische Anmeldungen entgegengenommen und Fragen zum Weihnachts-Dasein beantwortet 0375/536 1601). Auch via eMail ist der Weihnachtsmann-Vermittler erreichbar ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können )

Für Neu-Weihnachtsmänner, die noch kein Kostüm haben, gibt’s in der Jobvermittlung die passenden Outfits. Wichtig: Ein zeitiger  Anruf sichert den Weihnachtsmann-Mantel!

 
Bräunsdorf

Gartenstraße/Obere Dorfstraße in Bräunsdorf gesperrt

Wegen des zweiten Bauabschnittes der Kanalbauarbeiten werden die Gartenstraße und die Obere Dorfstraße zwischen den Einmündungen Am Birkenhain und Siedlergrund ab dem 20. Juli für den Fahrverkehr vollständig gesperrt. Für die Dauer der Maßnahme ist ein Ausführungszeitraum bis Ende August eingeplant. Eine Umleitung ist über die Bräunsdorfer Straße und Oberfrohnaer Straße sowie die Gegenrichtung ausgewiesen. Die Haltestellen „Obere Dorfstraße“ und „Am Pfarrholz“ können über den gesamten Zeitraum der Bauarbeiten nicht bedient werden.

 
Wolkenburg

Straße Am Ullersberg gesperrt

Wegen der Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitung wird die Straße Am Ullersberg in Höhe der Einmündung Mühlwiese in Wolkenburg ab dem 6. Juli für den Fahrverkehr vollständig gesperrt. Eine Umleitung ist über Mühlwiese, Uhlsdorfer Straße, Dorfstraße, Kaufunger Straße und die Gegenrichtung ausgewiesen. Für die Dauer der Maßnahme sind zirka zwei Wochen vorgesehen.

Die Haltestellen „Kaufungen Pferdehof“, „Uhlsdorf Ortseingang“ und „Wolkenburg Herrnsdorfer Straße“ können über den Zeitraum der Baumaßnahme nicht bedient werden. Nähere Informationen sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

 
Erneuerung Trinkwasserversorgungsleitung

Ampelschaltung wegen Bauarbeiten verändert –

Bushaltestellen verlegt

 Wegen der Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitung wird am Knoten Chemnitzer Straße / Ostring / Bernhardstraße ab dem 6. Juli die Ampelschaltung verändert. Die Einbahnstraßenführung der Chemnitzer Straße in Richtung Kändler bleibt dabei aufrecht erhalten. Für die Dauer der Maßnahme ist ein Zeitraum von zirka zwei Wochen vorgesehen.

Die Haltestellen auf der Chemnitzer Straße können über den Zeitraum der Bautätigkeit nicht bedient werden. Ersatzhaltellen befinden sich auf der Hohensteiner Straße, Höhe Berufsschule, sowie am Ostring, Höhe Kaufland. Nähere Informationen sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 43 - 56 von 79